Die Zeichen der Zeit 2023

Welche Themen rückt der Sternenlauf 2023 in den Brennpunkt des Interesses? Und was bedeutet das für uns alle? In diesem Beitrag wandern wir gemeinsam mit der Sonne und den Planeten Station für Station den Tierkreis ab und befragen ihn nach den Impulsen, die er in bestimmten Jahreszeiten für uns bereithält.
   

Steinbock SymbolJANUAR-FEBRUAR 2023  •  STEINBOCK-ZEIT  •  BILANZEN …

Wassermann Symbol 2JANUAR-MÄRZ 2023  •  WASSERMANN-ZEIT  •  PERSPEKTIVEN!

Fische Symbol JANUAR-MÄRZ 2023  •  FISCHE-ZEIT  •  TRÄUME …

Widder SymbolFEBRUAR-APRIL 2023  •  WIDDER-ZEIT  •  TATEN!

Stier SymbolMÄRZ-JUNI 2023  •  STIER-ZEIT  •  SICHERHEIT …

Zwillinge SymbolJANUAR-JUNI 2023  •  ZWILLINGE-ZEIT  •  BEWEGUNG!

Krebs SymbolMÄRZ-JULI 2023  •  KREBS-ZEIT  •  NÄHE …

Loewe SymbolMAI-OKTOBER 2023 • LÖWE-ZEIT • SELBSTVERTRAUEN!

Jungfrau SymbolJULI-NOVEMBER 2023  •  JUNGFRAU-ZEIT  •  ERNTE …

Waage SymbolAUGUST-DEZEMBER 2023  •  WAAGE-ZEIT  •  MITEINANDER!

Skorpion Symbol OKTOBER-DEZEMBER 2023  •  SKORPION-ZEIT  •  LOSLASSEN …

Schuetze SymbolNOVEMBER-DEZEMBER 2023  •  SCHÜTZE-ZEIT  •  HOFFEN!

Steinbock SymbolDEZEMBER 2023  •  STEINBOCK-ZEIT  •  BILANZEN …

   

Die folgenden zwölf Übersichten zeigen Ihnen im Jahresüberblick, wie sich die Sonne und die Planeten aktuell durch den Tierkreis bewegen, wann sie einander dabei begegnen (violett unterlegte Symbole) und welche freundlichen (türkis/blau) oder herausfordernden (rot/orange) Aspekte sie dabei untereinander bilden. Wenn ein Planet rückläufig wird, ist die Farbe seines Zeichenelements als dunklerer Abschnitt des Zeitbalkens wiedergegeben.

Vorab sehen Sie hier schon jetzt die Grafiken zu sämtlichen Tierkreispassagen und Aspekten im Jahr 2023, die Kommentartexte dazu folgen dann zu gegebener Zeit.

   


   

Grafik Jahresueberblick 2023

   

Januar-Februar: Ein entspannter Abschied von alten Ideen
   

Sonne im Steinbock Merkur im Steinbock Venus im Steinbock Die Sonne (21.12.2022-20.01.2023), Merkur (06.12.2022-11.02.2023) und Venus (10.12.2022-03.01.2023) im Steinbock sorgen für einen guten Start ins Jahr 2023. Die Steinbock-Zeit, die Zeit, in der wir das alte Jahr konsequent bilanzieren und daraus kluge Strategien für das kommende ableiten sollten, steht schon seit Jahren unter besonders freundlichen Sternen (bzw. Aspekten).

stb me r Um dies voll auszukosten, legt Merkur legt im Steinbock eine rückläufige Phase ein (29.12.2022-18.01.2023). Gleich doppelt führt uns der Planet der Denkanstöße so die Chancen dieser Zeit vor Augen:

Trigon-Aspekt Uranus im Stier bescheinigt uns momentan eine sehr geschäftstüchtige Ader, die wir nicht nur für die buchhalterische Jahresbilanz oder das große Nach-Weihnachts-Shopping, sondern auch für größere Geldanlagen gut nutzen können. Vor allem ENDE JANUAR eröffnen sich interessante neue Perspektiven. Greifen Sie zu! Und überlegen Sie genau: Welche dieser Optionen wollen Sie im kommenden Jahr konsequent weiter ausbauen und stabilisieren?

Sextil-Aspekt Neptun in den Fischen begünstigt dabei die Entspannung in der Anspannung und lässt uns Weite in den momentan gegebenen Grenzen finden. Eine Lösung aus alten, schädlichen Mustern kann nun mit wunderbar leichter Hand gelingen. Wir haben jetzt die Chance, Romantik und Sachlichkeit in harmonischem Einklang miteinander zu leben, beim Kraxeln auf der Karriereleiter mehr Menschenliebe und Gelassenheit zu beweisen und vielleicht sogar zu tiefen spirituellen Einsichten zu gelangen. Wozu fühlen Sie sich am meisten inspiriert?

Konjunktion Kurz bevor sie den Steinbock verlassen, treffen die drei Saisongestirne unmittelbar mit dem dritten der sehr gemächlichen Himmelswanderer am Rande unseres Sonnensystems zusammen:

Pluto im Steinbock Pluto im Steinbock (2008-2024) , der 2023 die letzten drei Grade des Zeichens abwandert (27°-29°), fordert uns schon seit Ende der 2000er dazu auf, grundlegend effektivere Erfolgsstrategien zu entwickeln; für sich persönlich, aber auch ganz global, in der internationalen Zusammenarbeit wie im Umgang mit Mutter Erde. Es gilt, konstruktiv, nachhaltig und nachdrücklich Strukturen zu schaffen, die jeder Belastung standhalten; nicht nur, aber vor allem auch in Umweltfragen. Doch dabei gehen wir oft sehr radikal (bis rabiat) vor. Wir sind etwas überkonzentriert, extrem ehrgeizig und oft zu sehr auf alte Strukturen fixiert: Greifbare Erfolge erkämpfen! Stabilität erzwingen! Aufbauen; oder vernichten? Um jeden Preis? Zur Not mit Gewalt? ANFANG 2023 gilt es besonders dringend, die Grenze zwischen Zweckdienlichkeit und Verbortheit gut im Blick zu behalten und sich untergründigen Veränderungen ebenso zu stellen wie den eindeutig schicksalhaften: In welcher Hinsicht haben Sie persönlich sich seit 2008 nachhaltig umorientiert? Welche Schlussstriche mussten Sie definitiv ziehen? Und welche Basis wird Sie auch weiterhin unerschütterlich tragen?

   

Dezember 2023: Gute Geschenke vom Himmelszelt!
   

Sonne im Steinbock Merkur im Steinbock IM DEZEMBER 2023 stehen die Sonne (22.12.2023-20.01.2024) und Merkur (01.12.-23.12.2023) dann erneut im Steinbock. Erneut wird es also Zeit, eine Bilanz der zurückliegenden zwölf Monate zu ziehen und deren Erfahrungsschätze nutzbringend für das kommende Jahr auszuwerten.

Merkur ruecklaeufig im Steinbock Und erneut legt Merkur im Steinbock eine rückläufige Phase ein (12.12.-23.12.2023). Diesmal weiß er jedoch von neuen Chancen zu berichten, die er jeweils mit doppelten Aspekten zelebriert:

Trigon-Aspekt In Harmonie zu Jupiter im Stier bescheinigt Merkur uns nun ein ganz besonders glückliches Händchen bei der Auswahl der passenden Weihnachtspräsente – und auch darüber hinaus bei allen sonstigen Anschaffungen finanziellen Angelegenheiten. Echte Astro-Finanzfüchse warten für letzteres allerdings noch das Ende der rückläufigen Phase im JANUAR 2024 ab, bevor Sie die definitiven pekuniären Entscheidungen von größerer Reichweite treffen.

Sextil-Aspekt Saturn in den Fischen plädiert ergänzend dazu für eine gesunde Sparsamkeit, bei aller Liebe, aber auch dafür, bewährte Weihnachtstraditionen jetzt mit ganzer Hingabe zu zelebrieren, und so zum Quell der Inspiration füreinander zu werden.

   


   

Grafik Jahresueberblick 2023

   

Januar-März: Schon gut gerüstet für eine neue Welt?!
   

Venus im Wassermann Sonne im Wassermann Merkur im Wassermann Alle Jahre wieder zeigen uns Venus (03.01.-27.01.2023), die Sonne (20.01.-18.02.2023) und Merkur (11.02.-02.03.2023) im Wassermann an, dass die Zeit der Altjahresbilanzen nun abgeschlossen sein sollte und wir unseren Blick stattdessen ganz nach vorn richten sollten. Jetzt, in der kühlen Zeit Wintermitte, herrscht ein kristallklares Klima, das einen weit blicken lässt ... Die Tage werden wieder deutlich heller, die Schneeglöckchen als erste Boten des Frühlings sprießen bereits – und mit ihnen sprießen unsere Hoffnungen und Pläne für das neue Jahr.

Trigon-Aspekt Unter Mars in den Zwillingen verbreitet sich ANFANG 2023 eine doppelt fröhliche Aufbruchsstimmung. Voller Neugier und Wissensdurst drängen wir voran und sind dabei ausgesprochen aufgeschlossen für die verschiedensten Menschen und Ideen. Was interessiert Sie persönlich ganz besonders?

Sextil-Aspekt Zudem begleitet uns mit Jupiter im Widder noch ein weiterer guter Geist, der uns Mut macht, offen und ehrlich über unsere Zukunftspläne zu sprechen und erste Schritte zur Einlösung unserer Hoffnungen zu unternehmen. Dabei können wir uns gegenseitig sehr inspirieren und ein gutes Stück voranbringen. Beruflich wie privat gilt es nun, endlich frei für die neuen, ganz andersartigen (und hoffentlich besseren) Tendenzen zu werden, die sich langfristig gesehen für die 2020er abzeichnen.

Quadrat-Aspekt Trotzdem blockiert es immer noch? Nach der anfänglichen Euphorie melden sich mit Uranus im Stier allerlei Zweifel und Vorbehalte zu Wort. Der Drang nach Fortschritt und zukunftsweisenden Veränderungen und die Kräfte des Beharrens im Altbewährten sind demnach momentan untrennbar miteinander verwoben. Und so wagen wir uns letztendlich doch nicht so weit voran, wie wir könnten und wollen, weil wir einfach zu große Angst haben, dadurch alte Sicherheiten zu verlieren?

Saturn im Wassermann Zwischen beiden Polen steht Saturn, der bereits SEIT DEZEMBER 2020 kontinuierlich das Zeichen des Wassermanns bewohnt (17.12.2020-07.03.2023). Von hieraus fordert der Planet der Selbstdisziplin und der klug eingehaltenen Grenzen uns Menschen auf, unsere Zukunftspläne in klar strukturierte Formen zu bringen, gründlich zu prüfen und das faktisch Machbare dann auch konsequent in der Realität einzulösen – und zwar sowohl global wie ganz persönlich. Nun hat Saturn die letzten Grade des Tierkreiszeichens erreicht (22°-29°) und wird ANFANG MÄRZ in die Fische übergehen.

Konjunktion Venus, die Sonne und Merkur geben Saturn das Abschiedsgeleit. Lassen wir zu diesem Anlass doch einmal Revue passieren, welche Erkenntnisse uns die letzten zwei Jahre gebracht haben: Weg mit den Zögerlichkeiten … oder lieber doch noch nicht? Welche Grenzen des Fortschritts haben Sie für sich und/oder den Rest der Welt erkannt? Wie können Sie sich klug in diesen Gerenzen bewegen und so dennoch vorankommen?

   

März-Juni: Die Zeiten ändern sich. Und zwar gewaltig!
   

Pluto im Wassermann ENDE MÄRZ klopft bereits der nächste Gast an die Tür des Wassermanns: Pluto, der zunächst jedoch nur gut zwei Monate in diesem Zeichen verbringt (23.03.-11.06.2023). Mit Pluto im Wassermann (2023-2044) bringt der erste der drei äußeren Planeten den zukunftsweisenden neuen Geist des Jahrzehnts ins Sternenspiel: „Genug gehofft. Jetzt wird radikal verändert!“ So lautet Plutos Botschaft für die kommenden 20 Jahre. Die Zeit ist nun reif, die hoffnungsfrohen Zukunftsvisionen, mit denen wir unter Uranus (1995-2003) und Neptun (1998-2012) im Wassermann über die Schwelle ins neue Millennium getreten sind, und die Jupiter (2020-2021) und Saturn (2020-2023) uns zu Beginn dieses Jahrzehnts dann noch einmal nähergebracht haben, endlich definitiv einzulösen. Es geht für uns alle jetzt dringender denn je darum, energisch den Weg in die richtige Zukunft zu finden. Darum zum Beispiel, unseren Heimatplaneten in bedingungsloser globaler Teamarbeit von den Altlasten der Technisierung zu befreien und ihm eine wirklich nachhaltige Regeneration zu ermöglichen. Das Worldwide-Networking erreicht in den kommenden Jahren wahrscheinlich äußerst extreme Ausprägungen und könnte sich dabei nicht von seiner konstruktiven, sondern auch von seiner rabenschwarzen, hochgradig destruktiven Seite zeigen. Es geht nun darum, alte, schädliche Muster wirklich definitiv zu verabschieden und zu neuen, besseren Konzepten des Miteinanders zu finden – global wie privat. Dabei könnten die Menschen, die um 2000 herum geboren wurden, eine herausragende Rolle spielen.

   


   

Grafik Jahresueberblick 2023

   

Januar bis März: Süße Träume, böse Worte und schräge Taten
   

Neptun in den Fischen SCHON SEIT 12 JAHREN träumen wir unter Neptun in den Fischen (2011-2025) den großen Traum von der grenzenlosen Verbundenheit aller Menschen; und damit ist nicht nur die vollkommene Vernetzung des Seins, Fühlens und Denkens im großen Social-Media-Schmelztopf gemeint. Vielmehr gilt es in diesen Jahren, unsere oft recht diffusen Sehnsüchte und Fantasien auf den Boden der Tatsachen zu holen und hier nicht nur virtuell, sondern auch ganz konkret zu leben, um einer echten Menschlichkeit, aber auch einer echten Verbundenheit zur Natur, der Liebe zum ganzen Planeten Erde, auf dem wir leben, mehr Raum zu geben.

Venus in den Fischen Sonne in den Fischen Merkur in den Fischen Besonders stark verspüren wir Neptuns wundersame Impulse, die künstlerisch, emotional und spirituell gleichermaßen inspirieren, wenn auch Venus (27.01.- 20.02.2023), die Sonne (18.02.- 20.03.2023) und Merkur (02.03.-19.03.2023) in den Fischen stehen; was alle Jahre wieder auf der Schwelle vom Winter zum Frühling der Fall ist.

Konjunktion So intensiv wie das ganze Jahr nicht mehr können nun wir in süßen Träumen schwelgen. MITTE FEBRUAR, wenn Venus mit Neptun zusammentrifft, erblüht zunächst die romantische Liebe in voller Pracht, wir sind nun zu grenzenloser Hingabe fähig ... MITTE MÄRZ, wenn die Sonne und Merkur gemeinsam mit Neptun verschmelzen, sollten wir uns eine Phase der Entspannung, des In-sich-Gehens gönnen. Sie kann uns sehr subtile, eher emotionale als rationale Erkenntnisse bringen. Also, lassen Sie die Seele baumeln, lassen Sie Traumbilder ihrer zukünftigen Lebenswege ganz entspannt vor dem inneren Auge tanzen; und verabschieden Sie sich mit leichter Hand von denen, die Sie nicht länger tragen.

Sextil-Aspekt Keine Sorge, zu sehr abheben werden Sie dabei nicht: Mit geballter Erdzeichen-Kraft sorgen Uranus im Stier und Pluto im Steinbock auch in diesem Jahr dafür, dass wir bei diesem berauschenden Traumtanz nicht den festen Boden der Tatsachen unter den Füßen verlieren. Wer jetzt seine inneren Märchen jetzt ganz konkret und praktisch lebt, kann viel erreichen …

Quadrat-Aspekt Mars in den Zwillingen spielt in dieser Idylle jedoch die Rolle des Bösewichts. Gut möglich, dass wir aus seinen Impulsen – nämlich Übereifer und Streitlust – heraus jetzt mit messerscharfer Zunge manch schöne heile Traumwelt infrage stellen und eiskalt kritisieren, was anderen Menschen sehr am Herzen liegt. Zu viel Gerede um seine geheimen Wünsche und Sehnsüchte sollte man jetzt also lieber nicht machen. Hüten Sie sich nun auch davor, bewusst zu lügen, das könnte sehr peinlich entlarvt werden.

   

März 2023 - Mai 2025:

Zeit, der Träumerei klare Grenzen zu setzen!
   

Saturn in den Fischen AB MÄRZ 2023 tritt dann zudem auch Saturn in den Fischen (07.03.2023-25.05.2025) auf den Plan, der uns ab jetzt gut zwei Jahre lang begleiten wird. Der große Grenzwächter im Zeichen der verschwommenen Träume ist eine der kompliziertesten astrologischen Konstellationen, die es gibt. Sie steht für einen besonders disziplinierten (bis verkrampften!) Umgang mit all den Qualitäten, die das Zeichen der Fische in Licht und Schatten verkörpert. Gefühle und Visionen werden nun äußerst kritisch daran geprüft, inwiefern sie sich realistisch gesehen tatsächlich leben lassen. Und das kann durchaus zu bitteren Enttäuschungen und tiefer Deprimiertheit führen. Eine solche Phase gibt es nur rund alle 30 Jahre; zuletzt haben wir sie 1994-1996 erlebt. Auch wenn sie mit allerlei Frust und Kummer verbunden sein mag, so ist es doch gut, dass diese Konstellation nun wieder auf dem Sternenprogramm steht, denn sie kann uns sehr dabei helfen, all das, was unter Neptun in den Fischen seit Anfang der 2010er so alles bis ins Uferlose „verlottert“ ist, wieder klar und sauber in Form zu bringen.

   


   

Grafik Jahresueberblick 2023

   

Januar-Mai: Dem Mutigen lacht das Glück!
   

Jupiter im Widder Dem Mutigen lacht das Glück! Wer nichts wagt, der gewinnt auch nichts! Das erklärt unser himmlischer Entwicklungshelfer Jupiter im Widder (20.12.2022-16.052023) zum ganz großen „Glücksprinzip“ des FRÜHJAHRS 2023. Selbstbewusstsein, Offensive und Eroberung finden wir alle nun sehr richtig und erstrebenswert. Oder? Wie stehen Sie dazu? Wäre das höhere Ziel nicht vielleicht eher, egoistische Ambitionen zu überwinden und die persönliche Tatkraft einzusetzen, um mehr zum Wohle aller zu erreichen?!

Venus im Widder Merkur im Widder Sonne im Widder ZWISCHEN FEBRUAR UND APRIL, wenn Venus (20.02.-16.03.2023), Merkur (19.03.-03.04.2023) und die Sonne (20.03.-20.04.2023) termingerecht durch den Widder wandern und dabei in unmittelbaren Kontakt zu Jupiter treten, verspüren wir diesen dynamischen und zuversichtlichen, aber auch etwas egozentrischen Impuls besonders stark.

Konjunktion Wir kämpfen für mehr Glück und Leidenschaft, vor allem in der Liebe, wir denken viel nach und reden viel … doch erst MITTE APRIL wird uns der Weg zum Ziel so richtig klar, und dann ernten wir die (hoffentlich goldenen) Früchte unseres Eroberungsfeldzugs.

Quadrat-Aspekt Vor der Gefahr, die enorme Widder-Energie des Frühlings eher destruktiv als konstruktiv verheizen, warnt Pluto im Steinbock schon seit Jahren. Allzu impulsiv folgen wir seiner Meinung nach immer noch einigen alten, schädlichen Mustern, sind oft zu rabiat und nutzen vor lauter Ehrgeiz die gnadenlose Ellenbogengewalt oder lähmen unseren Tatendrang im Gegenteil selbst mit bleischwerem Pessimismus. Welche Handlungsmuster könnten das bei Ihnen sein? Was steht echten Befreiungsschlägen konkret noch im Weg?

Sextil-Aspekt Mars in den Zwillingen hilft uns dabei, derlei Ballast energisch abzuwerfen. Mit mutigen Worten und locker-leichten Taten können wir einander gegenseitig für unsere großen Herzenspläne gewinnen.

   


   

Grafik Jahresueberblick 2023

   

   


   

Grafik Jahresueberblick 2023

   


   

Grafik Jahresueberblick 2023

   


  

Grafik Jahresueberblick 2023

   


  

Grafik Jahresueberblick 2023

   


  

Grafik Jahresueberblick 2023

   


  

Grafik Jahresueberblick 2023

   


  

Grafik Jahresueberblick 2023

   


Texte und Grafiken © Michaela Mundt