Die Gestirne

Observable universe logarithmic illustrationZehn zentrale Antriebskräfte


Die zehn Gestirne – die Sonne, der Mond und die Planeten, die gemeinsam mit der Erde um die Sonne kreisen – sind die Akteure in jedem Himmelsschauspiel, die Spielsteine auf dem großen Spielplan des Horoskops.

Denn sie setzen die entscheidenden Akzente; in der Runde der zwölf Tierkreiszeichen ebenso wie im persönlichen Häuserkreis.

Und sie sind auch der Ausgangspunkt der Aspekte, durch die uns in der Astrologie wichtige Chancen und Herausforderungen angezeigt werden.

Dabei hat jedes Gestirn eine eigene, spezifische Aussagekraft. Im Zusammenhang betrachtet verkörpern die Gestirne zehn zentrale innere Antriebskräfte, zehn Grundenergien des Lebens, die in jedem Menschen und zu jeder Zeit mehr oder weniger stark spürbar sind:

Sonne Symbol schwarzDie Sonne: der Leitstern des Lebens; die wahre Natur und das wichtigste Ziel

mond zu symbol schwarzDer Mond: der Urgrund der Gefühle, die instinktiven Reaktionen und Bedürfnisse

Merkur Symbol schwarzMerkur: Gedankenaustausch und Vermittlung; unser Denken, Reden und Lernen

venus symbol schwarzVenus: Wünsche, Liebe und Lebensgenuss ... das innere Lustprinzip

Mars Symbol schwarzMars: Volle Kraft voraus!? Mut, Tatendrang und Initiative

jupiter symbol schwarzJupiter: Das ist optimal!? Ideale, Streben und Entwicklungsbereitschaft

Saturn Symbol schwarzSaturn: Ich kenne meine Grenzen!? Disziplin, Normen - und Vorbehalte

Uranus Symbol schwarzUranus: Neuland erobern! Freiheit, Zeitgeist und Entdeckerfreude

Neptun Symbol schwarzNeptun: Inspiration, Hingabe; Sehnsucht, Sucht und Suche

Pluto Symbol schwarzPluto: Umbruch! Macht und Ohnmacht


Mehr zum gegenwärtigen Lauf dieser zehn Impulsgeber erfahren Sie im aktuellen Tierkreis-Kalender.


Bild: Observable universe logarithmic illustration – By Unmismoobjetivo (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons