Schütze

schuetze mm 2015.12.tkk motiv kerze webFür alle das Beste!

 

Typisch Schütze!?

Der Schütze als Zeichen der Zeit

Analogien und Korrespondenzen zum Zeichen
  


Der Schütze als das flexible, das luftig-vergeistigte Zeichen des Feuers entspricht den fröhlichen Funken, die munter weit über die Flammen hinaus in den Himmel hinein tanzen, aber auch der warm duftenden Glut eines Kaminfeuers, in deren Schein man gemütlich zusammenrückt,  ins Philosophieren gerät und im Geiste eine Reise weit, weit über die schnöden Realitäten des irdischen Seins hinaus in die Welt der möglichen Möglichkeiten antritt ...

So symbolisiert der Schütze all die feiner gesponnenen Fäden des Willens, aus denen die Ideale und der Idealismus gemacht sind; das Streben nach Erfolg und allgemeiner Anerkennung ebenso wie die Suche nach dem höheren, weit über die Grenzen der kleinen persönlichen Interessen hinausgehenden Sinn des Lebens. Hier wird nicht nur (wie bei den Feuerzeichenkollegen Widder und Löwe) ein möglichst großes Stück vom Lebenskuchen für sich selbst gewollt, nein: von diesem Kuchen sollen alle etwas abbekommen! Entsprechend groß müsste der Kuchen da natürlich schon sein ... daher darf man sich nicht mit Donuts (respektive mit Peanuts) abspeisen lassen!

schuetze - kerzenIm astrologischen System ist dem Schützen der üppig buntschillernde Planet Jupiter als engster Verwandter zugeordnet. Beide, das Zeichen wie das Gestirn, verkörpern ein schier unendliches Verlangen nach Ausdehnung. Und das äußert sich durch einen immensen Appetit auf alles, was das Leben angenehm und interessant macht.

Begonnen bei der Speisekarte (oder auch bei der bei Schütze-Geborenen auffallend oft gegebenen Wohlleibigkeit) und einem glanzvoll-repräsentativen Lifestyle bis hin zum Bildungshunger, dem Drang nach stetiger persönlicher Weiterentwicklung, überdurchschnittlicher Reiselust, Weltoffenheit und sozialem Engagement regiert hier das Verlangen, diese Welt um mich herum ganz und gar zu erschließen, auszukosten – und vielleicht ja irgendwo auch noch ein ersichtliches Stück zu verbessern?

   

09 schuetzeTypisch Schütze!?
 

gh gnstig hellWeltoffen, zuversichtlich, heiter, immer bereit, über sich selbst hinauszuwachsen, Großzügigkeit, soziales Bewusstsein, Gemeinschaftsgeist, Vitalität, Sportsgeist …

gh kritisch hellGelinder Hang zum Größenwahn, viel zu hohe Ansprüche an sich selbst und andere ...


Die meisten "typischen Schütze-Schwächen" sind genau besehen nur die in ein unschönes Extrem degenerierten Stärken dieses Zeichennaturells. Jeder Schütze, der lieber das Bessere als das Schlechtere aus seinen Möglichkeiten machen will, ist also aufgefordert, die fließenden Übergänge von "gesundem Ehrgeiz" und Anmaßung sehr bewusst und selbstkritisch im Auge zu behalten.


Allerdings: "Den Schützen an sich" gibt es überhaupt nicht!

Im Kern jeder (Sonnen-)Schütze-Persönlichkeit steckt  ̶  astro-logisch gesehen  ̶  zwar grundsätzlich das Potential, das hier kurz skizziert wurde; doch im wirklichen Leben wird man nie einem "reinen", ausschließlich von diesem Ur- und Purqualitäten beseelten Schützen begegnen. Denn jeder Schütze betritt ja mit einer ganz eigenen, einmaligen Visitenkarte die Bühne dieser Welt: Mit seinem persönlichen Geburtshoroskop nämlich, in dem sein "Sternzeichen" in einem sehr individuellen Umfeld angesiedelt ist:

Die Sonne steht hier nicht nur im Schützen, sondern zugleich auch in einem der zwölf Häuser, das der Entfaltung der typischen Wesenszüge eine spezifische Richtung vorgibt. Zudem wird ihr Licht durch ein ganz bestimmtes Aszendentenzeichen "gefiltert", das beschreibt, wie sich das Sonnennaturell auf dieser Welt zur Geltung bringt, und weitere wichtige persönliche Wesenszüge ins Sternenspiel bringt. Darüber hinaus wird die Geburtstagssonne von zahlreichen weiteren Zeichen- und Häuserkonstellationen begleitet, in denen der Mond und die übrigen Gestirne stehen.

Durch dieses Umfeld verändert sich allerlei. Denn dadurch entstehen die verschiedensten "Sorten" von Schützen. Zum Beispiel doppelt rege und vielseitig interessierte (aber auch recht hektische) Zwillings-Schützen, mit doppelter Kraft von hohen Idealen beseelte Wassermann- oder Fische-Schützen, aber auch durchaus sehr praxisnahe Skorpion- oder Steinbock-Schützen und viele mehr.

Und: Es gibt nicht nur "Geburtstagsschützen"!

Umgekehrt sind die typischen Schütze-Qualitäten durchaus nicht ausschließlich nur den Menschen vorbehalten, die zwischen dem 22. November und dem 21. Dezember unter der Sonne im Schützen Geburtstag feiern. Sie spielen im Gegenteil auch im Persönlichkeits-, Begabungs- oder Beziehungsprofil der Menschen eine zentrale Rolle, in deren Geburtshoroskop der Aszendent oder wichtige persönliche Gestirne dieses Zeichen bewohnen.

Und dann gibt es auch noch die "heimlichen Schützen", denen die Sterne sozusagen auf Umwegen viel von dem in die Wiege gelegt haben, was einen "echten Schützen" ausmacht: Insbesondere Menschen, in deren Geburtshoroskop die Sonne das neunte Haus bewohnt oder bei denen der Planet Jupiter in direktem Kontakt zur Sonne oder dem Aszendenten bzw. im ersten Haus steht, zeichnen sich durch Ambitionen und Handlungsweisen aus, die eigentlich "typisch Schütze" sind - auch wenn kein einziger Planet in diesem Zeichen steht!
   

Schuetze Symbol.gifWelcher Schütze-Typ Sie selber sind  ̶  oder Ihr Partner, Ihr Kind, Ihr Vater, Ihre Mutter, ein guter Freund oder eine gute Freundin, Ihr Chef oder ein Arbeitskollege  ̶  das lässt sich also erst in einer individuellen Analyse des persönlichen Geburtsprofils angemessen klären.

In den aktuellen Trendmeldungen für SCHÜTZE-Geborene dagegen, die ich Ihnen in der Rubrik Kalender zur Verfügung stelle, kann ich zwar die Höhenflüge oder die Tiefpunkte beschreiben, die SCHÜTZE-betonte Menschen nun generell besonders stark verspüren werden  ̶  doch was sie darüber hinaus noch so alles verspüren (und was davon vielleicht noch sehr viel vordringlicher ist!), das kann nur eine individuelle Trendberechnung auf Grundlage des Geburtshoroskops passgenau herausarbeiten.
  


  

Der Schütze als Zeichen der Zeit


Ganz allgemein als "Zeichen der Zeit" betrachtet verkörpert der Schütze Stimmungslagen und Zeitgeistphänomene, mit denen wir alle in den verschiedensten Phasen unseres Lebens in Berührung kommen:
  

sch moMonat für Monat

Ein Schütze-Mond steht jeden Monat wieder 1-2 Mal am Himmel: Als Neumond im November oder Dezember, in der abnehmenden Phase von Dezember bis Mai, als Vollmond im Mai oder Juni und als zunehmender Mond von Juni bis November. Er macht ein wenig ruhelos, kann die Seele aber auch zu Großem "anfeuern" …


schuetze 1985 12 kiel weihnachtlich DSCN2653 zeke webJahr für Jahr: Wohlwollend
  

sch sosch mesch veDie Sonne treffen wir alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit (21./22.11.-21./22.12.) im Schützen an, wenn die Erde (respektive die nördliche Hemisphäre) gar prachtvoll im vorweihnachtlichen Lichterglanz erstrahlt. Die winterliche Dunkelheit nimmt zwar weiter zu, doch ein Meer von Kerzen hält ihr nun eine geballte Ladung Licht und Hoffnung entgegen. Irgendwann in der Zeit um diesen Sonnenmonat herum stehen auch die beiden Sonnenbegleiter Merkur und Venus einige Wochen lang in diesem Zeichen. Der Zeitraum der Planetenpassagen variiert jedoch von Jahr zu Jahr. Wann (und wie!) genau wir die Schütze-Zeit in diesem Jahr erleben, das erfahren Sie zur gegebenen Zeit im aktuellen Tierkreis-Kalender

sch maUnabhängig vom Sonnenlauf lässt Mars im Schützen unser Engagement für das Große und Gute alle zwei bis drei Jahre besonders kraftvoll aufflammen.


Besondere Schütze-Jahre
  

sch jupEin Schütze-Jahr im ganz großen Stil bricht regelmäßig alle zwölf Jahre an, wenn der Herrscher dieses Zeichens höchstpersönlich, also Jupiter, der Planet der Entfaltung, diese Station des Tierkreises erreicht. 2018-2019 ist es wieder soweit.

sch satRund alle 30 Jahre dagegen, wenn der gestrenge himmlische Oberlehrer Saturn im Schützen steht, liegt ein besonders disziplinierter (bis verkrampfter!) Umgang mit den eigenen Visionen und Idealen in der Luft. Solche Prüfungsphase haben wir zuletzt 1985-1988 und 2014-2017 hinter uns gebracht. 2044-2047 steht sie wieder auf dem Sternenprogramm.

Das Lebensgefühl ganzer Jahrzehnte und Generationen schließlich findet sein Spiegelbild in diesem Zeichen, wenn die gemächlichen äußeren Planeten unseres Sonnensystems ihm einen ihrer seltenen Besuche abstatten. Ausgiebige Begegnungen mit dieser Zeitgeistströmung stehen längst nicht in jedem Menschenleben auf dem Sternenplan; doch sie waren sehr prägend für das späte 20. Jahrhundert und begleiteten uns über die Schwelle ins neue Millennium:

1970-1984 — Neptun im Schützen: Die Welt verbessern; allüberall!

1981-1988 — Uranus im Schützen: Goldene Wege finden  ̶  für alle!

sch nepsch uraUranus und Neptun im Schützen traten zuletzt (teils gemeinsam) als Spiegelbilder für das Lebensgefühl der 1970er und 1980er Jahre an und begleiten nun als mentale Schutzpatrone die Generation, die in dieser Zeit geboren wurde. In diesen Konstellationen spiegelt sich ein zutiefst von opulenten Wunschvorstellungen und leidenschaftlichem Idealismus durchzogenes allgemeines Lebensgefühl. Die Sehnsucht nach einem höheren Sinn des Lebens wächst ins schier Unermessliche. Damit geht eine wachsende Aufgeschlossenheit gegenüber spirituellen Themen einher. Geradezu inflationär werden – von Indien bis zu den Indianern – die mystisch-religiösen Vorstellungen und Praktiken der verschiedensten Kulturen zum Allgemeingut erhoben. Intuitive oder visionäre Fähigkeiten erfreuen sich großer Wertschätzung. Bewusstseinserweiternde Drogen allerdings auch. Und nicht zuletzt waren dies auch die großen Jahre der Sozialarbeiter!


1995-2008 — Pluto im Schützen: Diese Welt teilt ein Schicksal!

sch pluAuf der Schwelle ins neue Jahrtausend forderte Pluto im Schützen dann zu einem globalen Umdenken auf: Er unterstreicht die Notwendigkeit, alles Leben auf unserem Heimatplaneten Erde endlich als einen einzigen großen Zusammenhang zu begreifen – und daraus dann auch ebenso entschlossene wie sinnvolle Konsequenzen zu ziehen. Entsprechend kam es in diesen Jahren zu markanten Umwälzungen in den internationalen Beziehungen; Schritte wie die Einführung des Euros oder die Selbstverständlichkeit, mit der die Terrorakte am 11. September 2001 in New York als weltweite Krise begriffen und behandelt wurden, waren nur kleine Pflastersteine auf diesem Weg. Philosophie, Religion und Recht, alle bestehenden weltanschaulichen, ethischen oder gesellschaftlichen Maximen sollten unter Pluto im Schützen ebenso weitreichend wie tiefgreifend überprüft und daraufhin entweder radikal verworfen oder aber grundlegend verändert werden.

In freundlichem Zusammenspiel mit Uranus und Neptun im Wassermann eröffnete sich zum Jahrtausendwechsel ein weites Feld neuer Lebensmöglichkeiten, in deren Brennpunkt die Erfahrung steht, dass alle Ereignisse auf unserem Heimatplaneten Erde unmittelbar miteinander in Verbindung stehen; und dass wir nur im Team einer hoffnungsfrohen Zukunft entgegensehen können. Das Internet, das sich in dieser Zeit definitiv etablierte, sollten wir dabei einfach nur als Vehikel ansehen – und nicht als Goldenes Kalb anbeten!


Persönlicher genommen: Top-Zeit oder Flop-Zeit?

gz trends 1 konjgz trends 4 trigongz trends 2 sextilgz trends 5 opposgz trends 3 quadratAlle großen und kleinen Schütze-Phasen in unserem Leben haben eines gemeinsam: Sie sind nicht nur sehr entscheidend für die weitere Entwicklung SCHÜTZE-betonter Menschen, sondern auch besonders günstig für WIDDER und LÖWEN, WAAGEN und WASSERMÄNNER - und eher schwierig für ZWILLINGE, JUNGFRAUEN und FISCHE.
  


  

Analogien und Korrespondenzen zum Zeichen des Schützen


Jahreszeit: Herbstende, Weihnachtszeit

Tierkreis: 240°-270° (9. Station)
Astronomisch, Sternbild: 268°-298° (Sagittarius)
Element, Modalität, Pol: Feuer, flexibel, männlich
Haus, Lebensthema: 9. Haus; persönliche Weiterentwicklung, soziale Aktivitäten, höhere Bildung
Gestirne: Jupiter (Herrscher)

Tarot:
Trumpfkarte XIV: Kunst (bzw. Mäßigkeit, Ausgleich)
8 Stäbe (Merkur im Schützen)
9 Stäbe (Mond im Schützen)
10 Stäbe (Saturn im Schützen)

 

Schuetze Symbol.gif


Fotos: © M. Mundt sowie © Gerd Altmann / pixelio.de (Kerzenmeer). Vielen Dank dafür!