Skorpion

skorpion baum 1 2014.11. motiv webDer Stachel des Lebens

Typisch Skorpion!?

Der Skorpion als Zeichen der Zeit

Analogien und Korrespondenzen zum Zeichen


Der Skorpion ist das feste (fixe) Zeichen des Elements Wasser – und damit der bodenständigste, der am meisten an den greifbaren Dingen des Lebens interessierte Vertreter der Gefühlszeichengruppe. Zugleich aber weist ihn seine enge astrologische Verwandtschaft zum hitzköpfigen Planeten Mars auch als ein sehr feuriges, mit enormem Kampfgeist und extremer Leidenschaftlichkeit ausgestattetes Zeichen aus. Im Bild seines Elements gesehen, entspricht der Skorpion dem dampfend brodelnden Geysir, aber auch dem stehenden Gewässer, der stickigen Sumpflandschaft oder dem rätselhaften Moor, in dem man durchaus auch auf Nimmerwiedersehen versinken kann …

skorpionBiologisch betrachtet dagegen gehören Skorpione zur Gattung der Spinnen – und damit nicht gerade zu den niedlichen, possierlichen und allseits beliebten Tierchen dieser Welt. Sie haben nicht nur einen harten Panzer, sondern vor allem auch einen äußerst giftigen Stachel. Und obendrein lauern sie gern im Dunklen und Verborgenen, wo sie schwer zu erkennen und zu packen sind ...

Letztendlich ist es die Fähigkeit, sich mutig auch in die düstersten und beängstigen Abgründe des Seins und der eigenen Seele zu begeben, die einem skorpionbetonten Menschen seine enorme Durchsetzungskraft verleiht – und die uns allen in skorpionbetonten Zeiten die Kraft gibt, uns auch den Gefühlen und Tatsachen zu stellen, die wir eigentlich lieber verdrängen würden.

Genau dafür steht auch Pluto, der Herr der Unterwelt, der bald nach seiner Entdeckung als die Planetenkraft identifiziert wurde, die dem Geist dieses Zeichens noch um einiges artverwandter ist als der ihm zuvor zugeordnete Kriegsgott Mars.

  

08 skorpionTypisch Skorpion!?

gh gnstig hellEntschlossen, beharrlich, konsequent, leidenschaftlich, tiefgründig, mutig, intensiv, mit geradezu detektivischem Spürsinn, handwerklich sehr begabt …

gh kritisch hellMisstrauisch, eifersüchtig, gehässig, verletzend, rachsüchtig …


Die meisten "typischen Skorpion-Schwächen" sind genau besehen nur die in ein unschönes Extrem degenerierten Stärken dieses Zeichennaturells. Jeder Skorpion, der lieber das Bessere als das Schlechtere aus seinen Möglichkeiten machen will, ist also aufgefordert, wieder und wieder gründlich zu prüfen, ob er anderen Menschen die Ergebnisse seiner Tiefenforschungen wirklich um jeden Preis "messerscharf unter die Gürtellinie schießen" muss. Doch wie typisch ist das wirklich?

"Den Skorpion an sich" gibt es überhaupt nicht!

Im Kern jeder (Sonnen-) Skorpion-Persönlichkeit steckt  ̶  astro-logisch gesehen  ̶  zwar grundsätzlich das Potential, das hier kurz skizziert wurde; doch im wirklichen Leben wird man nie einem "reinen", ausschließlich von diesem Ur- und Purqualitäten beseelten Skorpion begegnen. Denn jeder Skorpion betritt ja mit einer ganz eigenen, einmaligen Visitenkarte die Bühne dieser Welt: Mit seinem persönlichen Geburtshoroskop nämlich, in dem sein "Sternzeichen" in einem sehr individuellen Umfeld angesiedelt ist:

Die Sonne steht hier nicht nur im Skorpion, sondern zugleich auch in einem der zwölf Häuser, das der Entfaltung der typischen Wesenszüge eine spezifische Richtung vorgibt. Zudem wird ihr Licht durch ein ganz bestimmtes Aszendentenzeichen "gefiltert", das beschreibt, wie sich das Sonnennaturell auf dieser Welt zur Geltung bringt, und weitere wichtige persönliche Wesenszüge ins Sternenspiel bringt. Darüber hinaus wird die Geburtstagssonne von zahlreichen weiteren Zeichen- und Häuserkonstellationen begleitet, in denen der Mond und die übrigen Gestirne stehen.

Durch dieses Umfeld verändert sich allerlei. Denn dadurch entstehen die verschiedensten "Sorten" von Skorpionen: Zum Beispiel doppelt streitlustige Widder-Skorpione, aber auch durchaus eher sanfte und ausgeglichene Waage- oder Fische-Skorpione und viele mehr.

Und: Es gibt nicht nur "Geburtstagsskorpione"!

Umgekehrt sind die typischen Skorpion-Qualitäten durchaus nicht nur den Menschen vorbehalten, die zwischen dem 22. Oktober und dem 22. November unter der Sonne im Skorpion ihren Geburtstag feiern. Sie spielen im Gegenteil auch im Persönlichkeits-, Begabungs- oder Beziehungsprofil der Menschen eine zentrale Rolle, in deren Geburtshoroskop der Aszendent oder wichtige persönliche Gestirne - vor allem Mars oder Pluto! - dieses Zeichen bewohnen.

Und dann gibt es auch noch die "heimlichen Skorpione", denen die Sterne sozusagen auf Umwegen viel von dem in die Wiege gelegt haben, was einen echten Skorpion ausmacht: Insbesondere Menschen, in deren Geburtshoroskop die Sonne das achte Haus bewohnt, oder bei denen Pluto in direktem Kontakt zur Sonne oder dem Aszendenten bzw. im ersten Haus steht, zeichnen sich in vielerlei Hinsicht durch Ambitionen und Handlungsweisen aus, die eigentlich "typisch Skorpion" sind  ̶  auch wenn kein einziger Planet in diesem Zeichen steht!
   

Skorpion Symbol.gifWelcher Skorpion-Typ Sie selber sind  ̶  oder Ihr Partner, Ihr Kind, Ihr Vater, Ihre Mutter, ein guter Freund oder eine gute Freundin, Ihr Chef oder ein Arbeitskollege  ̶  das lässt sich also erst in einer individuellen Analyse des persönlichen Geburtsprofils angemessen klären.

In den aktuellen Trendmeldungen für SKORPION-Geborene dagegen, die ich Ihnen in der Rubrik Kalender zur Verfügung stelle, kann ich zwar die Höhenflüge oder die Tiefpunkte beschreiben, die SKORPION-betonte Menschen nun generell besonders stark verspüren werden  ̶  doch was sie darüber hinaus noch so alles verspüren (und was davon vielleicht noch sehr viel vordringlicher ist!), das kann nur eine individuelle Trendberechnung auf Grundlage des Geburtshoroskops passgenau herausarbeiten.
   


  

Der Skorpion als Zeichen der Zeit
  

Ganz allgemein als "Zeichen der Zeit" betrachtet verkörpert der Skorpion Stimmungslagen und Zeitgeistphänomene, mit denen wir alle in den verschiedensten Phasen unseres Lebens in Berührung kommen:
  

sko moMonat für Monat

Ein Skorpion-Mond steht jeden Monat wieder 1-2 Mal am Himmel: Als Neumond im Oktober oder November, in der abnehmenden Phase von November bis April, als Vollmond im April oder Mai und als zunehmender Mond von Mai bis Oktober. Er kann in Stimmungskeller entführen, die sich aber gut durch praktische Aktivitäten in Haus und Garten abreagieren lassen.
   

skorpion grab 1982 mm DSCN1981 webJahr für Jahr: etwas gruselig ...

sko sosko mesko veDie Sonne (22./23.10.-21./22.11.), Merkur und Venus treffen wir alljährlich in der düstersten Zeit des Jahres, der Herbstmitte, im Zeichen des Skorpions an.

Die Abende werden immer dunkler und dunkler, die Bäume immer kahler und kahler ... Das große Sterben und Vergehen, das wir jetzt überall in der Natur vor Augen haben, erinnert uns aufdringlich an persönliche Verluste; oder es weckt zumindest eine untergründige Angst vor solchen Verlusten. Nicht umsonst häufen sich nun die Gedenktage an die Toten.

Keine Zeit des Jahres kennt mehr Gespenster. Auch die Leichen aus dem eigenen Seelenkeller tanzen jetzt besonders gern ihren unheimlichen Reigen durch Herz und Hirn. Das kann schon recht verschlossen und deprimiert machen – oder auch sehr verbissen und aggressiv. Extreme Stimmungslagen zwischen Trauer, Wut und hitzigem Lebenshunger liegen in der Luft. Sex erweist sich nun oft als das beste Ventil, den stickigen Gefühlsdampf abzulassen und endlich wieder Leben zu spüren ... Wann und wie genau wir die Skorpion-Zeit in diesem Jahr erleben werden, das erfahren Sie zur gegebenen Zeit im aktuellen Tierkreis-Kalender.

sko maUnabhängig vom Sonnenlauf passiert Mars den Skorpion alle zwei bis drei Jahre für mehrere Wochen. In diesem Zeichen, in dem er als Herrscher gilt, kann der himmlische Kriegsgott seine Energie ganz besonders gut entfalten.

Zum beherrschenden Trend ganzer Jahre oder Jahrzehnte (bzw. zum Leitwert ganzer Jahrgänge oder Generationen) schließlich wird der Geist des Skorpions, wenn einer der fünf äußeren Planeten unseres Sonnensystems ganz langsam und gemächlich (über 1 bis 32 Jahre hinweg) durch dieses Zeichen wandert.


Besondere Skorpion-Jahre
  

sko jupIm regelmäßigen Turnus von rund 12 Jahren begünstigt der himmlische Entwicklungshelfer Jupiter die Entfaltung der skorpionischen Tiefgründigkeit und Praxisnähe. So zuletzt zum Beispiel 2005-2006 und aktuell 2017-2018.

sko satRund alle 30 Jahre dagegen, wenn der gestrenge himmlische Oberlehrer Saturn im Skorpion steht, liegt ein besonders disziplinierter (bis verkrampfter!) Umgang mit der eigenen und der fremden Begehrlichkeit in der Luft. Die Anfälligkeit für Deprimiertheit oder auch solide Depressionen ist hoch. Eine solche Phase haben wir zuletzt 2012-2015 hinter uns gebracht, das nächste Mal steht sie 2041-2044 auf dem Sternenprogramm.

Zwischen 1955 und 1995 gaben sich zudem die drei äußeren Planeten unseres Sonnensystems, Neptun, Uranus und Pluto, im Skorpion geradezu die Klinke in die Hand:

1955-1970 — Neptun im Skorpion: Keine Tabus! Radikale Hingabe!

sko nepExtreme leben! Sich ganz hingeben! Sex and Drugs and Rock’n’Roll ... Neptun im Skorpion steht für ein sehr exzessives, aber auch äußerst tiefgründiges Lebensgefühl. Die großen Sehnsüchte Mitte des 20. Jahrhunderts entsprangen dem leidenschaftlichen Drang, emotionale und erotische Bedürfnisse so intensiv wie möglich auszuleben. In diesen Jahren lockerte sich die bisher eher prüde Sexualmoral gewaltig, doch auch ein ausgeprägtes Interesse an Drogenexperimenten und okkulten Fragen und eine Kunst mit viel Sinn für das Extreme, Chaotische und Bizarre sind charakteristisch für diese Zeit, die u.a. durch Musicals wie Hair oder die Rocky-Horror-Picture-Show einen populären Ausdruck fand.

1974-1981 — Uranus im Skorpion: Die Abgründe des Lebens erforschen

sko uraUranus im Skorpion spiegelte dann ein geradezu exzessives Verlangen, den Geheimnissen des Lebens und der Seele auf den Grund zu kommen. Damals setzte sich nicht nur eine neue Einstellung zur Sexualität - die Freiheit des Begehrens - durch, es war auch die große Zeit der Selbsterfahrungstrips, des Bedürfnisses nach inneren Wandlungen, das esoterische und okkulte Interessenlagen gesellschaftsfähig machte.

1983-1995 — Pluto im Skorpion: Mit radikaler Leidenschaft

sko pluLangsam reicht's mit der Seelengründelei und dem Esoterik-Trip, oder? Noch lange nicht! Plutos Reise durch den Skorpion war ein ziemlicher Brocken, der das allgemeine Verständnis unserer Macht und Ohnmacht grundlegend veränderte: Stirb - und werde! So lautet die Devise, die Zeichen und Planet mit gleichermaßen großer Inbrunst vertreten. Und wenn beide aufeinandertreffen, dann wirkt dieses Prinzip mit verdoppelter Kraft: So wurde das ewige Zerstören und Erneuern zur grundlegenden Schicksalserfahrung der Menschen. Die Bedrohung durch tödliche Krankheiten, Seuchen, Hungersnot und Atomkrieg war in dieser Phase extrem groß - und Skorpion-Plutos Warnungen fanden von Tschernobyl über AIDS bis zur Golfkrise und andere folgenschweren Kriegstreibereien ja auch eine erschütternde Bestätigung. Weltweite Konflikte erreichten ihren Höhepunkt und machen es unumgänglich, neue wirtschaftliche und politische Wege zu gehen. Manche Astrologen sahen in dieser Konstellation "das letzte Todesröcheln des Fische-Zeitalters": Dem Wahnsinn der Menschheit schlage demnach die letzte Stunde, sie wird durch schreckliche Notwendigkeiten gezwungen, sich selbst zu erneuern und für das Wassermannzeitalter vorzubereiten. Wir können also erleichtert durchatmen, dass diese Zeit hinter uns liegt - und hoffen, dass der Welt aus diesen Umbrucherfahrungen nicht nur ein "transformatorisches Bewusstsein", sondern auch eine neue, tragfähige Basis für das Kommende erwachsen ist!


Persönlicher genommen: Top-Zeit oder Flop-Zeit?
  

gz trends 1 konjgz trends 4 trigongz trends 2 sextilgz trends 5 opposgz trends 3 quadratAlle großen und kleinen Skorpion-Phasen in unserem Leben haben eines gemeinsam: Sie sind nicht nur sehr entscheidend für die weitere Entwicklung SKORPION-betonter Menschen, sondern auch besonders günstig für KREBSE und FISCHE, JUNGFRAUEN und STEINBÖCKE - und eher schwierig für STIERE, LÖWEN und WASSERMÄNNER.
   


  

Analogien und Korrespondenzen zum Zeichen des Skorpions


Jahreszeit: Herbstmitte

Tierkreis: 210°-240° (8. Station)
Astronomisch, Sternbild: 238°-268° (Scorpio)
Element, Modalität, Pol: Wasser, fix, weiblich
Haus, Lebensthema: 8. Haus; extreme Erfahrungen, Begehren, Lust und Verlust, Tod und Tabus
Gestirne: Pluto (Regent), Mars (früherer Regent), Uranus (erhöht)

Tarot:
Trumpfkarte XIII: Der Tod
5 Kelche (Mars im Skorpion)
6 Kelche (Sonne im Skorpion)
7 Kelche (Venus im Skorpion)

Skorpion Symbol.gif


Text: © M. Mundt — Fotos: © M. Mundt sowie © Manfred Schütze  / pixelio.de (Skorpion). Vielen Dank dafür!