Horoskope

info-stern eis  - webSpiegelbilder des Seins


Kernstück der astrologischen Arbeit ist das Horoskop, eine Art Himmelsfoto, auf dem die Gestirnkonstellationen eines ganz bestimmten Zeitraums oder Augenblicks festgehalten sind. Im Einzelnen gibt es sehr unterschiedliche Arten von Horoskopen, die je nach persönlicher Fragestellung zu Rate gezogen werden können.

Ein Horoskop - was ist das eigentlich?

Horoskop bedeutet wörtlich "Stundenschau". Nicht nur seine Berechnung, sondern auch seine symbolische Aussagekraft hängt also unmittelbar mit der besonderen Qualität des Zeitpunkts zusammen, den wir – bei unserer Geburt, bei einer wichtigen Entscheidung oder schlicht und einfach hier und jetzt – erleben.

Die Qualität eines Augenblicks

Jedes Horoskop ist zunächst ein Ereignishoroskop, das wiedergibt, in welchen Konstellationen die Sterne das begleiten, was da auf der Erde gerade so geschieht; im Großen wie im Kleinen: von der globalen Rohstoffkrise bis hin zu dem Augenblick, in dem das eigene Auto den Torpfosten der Garage rammt, von der Geburt Christi bis zu dem Moment, in dem sich ein glückliches Paar offiziell das Jawort gibt ...

info-stern eis  - webDie Qualität meines Augenblicks

Eine sehr individuelle und besondere Bedeutung bekommt die sich ständig verändernde himmlische Momentaufnahme Horoskop für uns in dem Augenblick, in dem wir geboren werden. Unser Geburtshoroskop ist das Spiegelbild der ganz persönlichen Startbedingungen, unter denen wir unsere Reise durch das Leben antreten. Es beschreibt das Naturell, die Ambitionen, die persönlichen Stärken und die inneren Widersprüche, die uns ein Leben lang begleiten werden.

Die Entwicklung in der Zeit

Kaum aber sind wir auf der Welt, da wandern die Gestirne auch schon weiter - immer munter den Tierkreis entlang, der den Rahmen des persönlichen Geburtshoroskops bildet. Jede neue Konstellation vermeldet zunächst einmal neue allgemein interessante Trends, wie sie zum Beispiel im Tierkreis-Kalender beschrieben werden. Doch darüber hinaus tritt jede aktuelle Konstellation immer auch in eine ganz spezielle Wechselbeziehung zu unseren persönlichen Geburtskonstellationen. Dieses Zusammenspiel zwischen den allgemeinen Sternentrends und den persönlichen Voraussetzungen, der sogenannte Transit, wird in einer individuellen Berechnung ermittelt. Gemeinsam symbolisieren die allgemein aktuellen Konstellationen und die persönlichen Transite dann die besonderen Chancen und Herausforderungen, die sich für uns in einer bestimmten Lebensphase auftun.

info-stern eis  - webDie Chemie von Mensch zu Mensch

Während Transithoroskope die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Zeit beschreiben, ist das Partnerhoroskop den Wechselwirkungen von Mensch zu Mensch gewidmet. In ihm spiegelt sich das Profil der Beziehung zueinander. Ein Partnerhoroskop gibt Aufschluss über den Hintergrund wiederholt auftretender Konflikte, über die goldenen Brücken, über die man wieder zueinanderfinden kann – und über das, was man so oft wie möglich gemeinsam genießen sollte! Und das ist nicht nur in der Liebe vielfach sehr aufschlussreich, sondern erleichtert auch das Verständnis familiärer, freundschaftlicher oder beruflicher Verbindungen.

  


    

geburtshoroskop tki oliDas persönliche Geburtshoroskop:

Eine Himmelskarte

zum Start ins Leben


Info: Das Geburtshoroskop - Aufbau und Symbolik


Das Besondere an einer astrologischen Interpretation unserer Persönlichkeit, unseres Lebensweges oder unserer gegenwärtigen Situation ist, dass sie einer sehr strengen, sehr präzisen und vor allem einer sehr individuellen Vorgabe ver­pflichtet ist:

All das, was die Sterne über uns zu berichten wissen, orientiert sich unmittelbar an dem Ort und an dem exakten Zeitpunkt unserer Geburt, also an dem Au­gen­blick, in dem wir abgenabelt, unseren ersten Atemzug getan und damit begonnen haben, als ein eigen­stän­diges Wesen zu leben.

Dieser persönlichste aller Augenblicke hatte eine ganz spezielle Qualität, die sich überall be­merk­bar machte: in der Stim­mung der Jahres- und der Tageszeit, im aktuellen Lebensgefühl der Menschen, im Wachsen und Werden der Natur – und eben auch in den Kon­stella­tionen, in denen die Ge­stirne in diesem Moment am Himmel standen.

In der Berechnung und grafischen Darstellung des Geburtshoroskops (das auch Radix, Kosmogramm oder Natalhoroskop genannt wird) ist dieser besondere Augenblick wie auf einem Foto "eingefroren". Hier wird exakt festgehalten, wie die Gestirne in der Minute der Geburt über (oder unter) dem Ge­burtsort standen.

Die wichtigste Nachricht, die unser ganz privater Sternenhimmel für uns bereit hält, lautet: "Deine Persönlichkeit hat viel mehr Facetten als nur das, was Dein 'Sternzeichen' über Dich zu berichten weiß!" Denn alle Zeichen, Gestirne und Häuser, auf die hier besondere Akzente gesetzt sind, machen in der ihnen eigenen symbolischen Sprache ganz spezielle Angaben zur Person.

Im Spiegelbild der Sterne tritt uns also nie ein "Ich aus einem Guss" entgegen - sondern da steht immer gleich ein ganzes, individuell sehr spezifisches inneres Team aus oftmals sehr verschiedenen Ichs "auf der Matte", dessen Mitglieder allesamt ihren Beitrag zu unserem Leben leisten wollen. Jedes Mitglied dieses Seelen-Teams hat seine typischen Stärken und Schwächen, und jedes von ihnen kann sowohl ausgesprochen erfreuliche als auch etwas missglückte Beiträge zu unserem inneren Erleben, zu unserer zwischenmenschlichen und beruflichen Entwicklung oder zu unserem physischen und psychischen Wohlbefinden leisten.

Je genauer wir die verschiedenen "Pappenheimer" in unser Seele und deren ganz spezielle Möglichkeiten und Grenzen kennen, desto besser werden wir - als souveräner Manager des Teams "Ich" - es verstehen, die Stärken jeder einzelnen Ader in uns im besten Sinne zu kultivieren; und wir sind dann auch in der Lage, bei gewissen "Meinungsverschiedenheiten mit sich selbst" einen klugen Kompromiss zu finden, der unserer Gesamtpersönlichkeit gerecht wird.

  


    

transithoroskop musterTransite:

Der ganz private Sternenkalender


Info: Der persönliche Transit-Kalender - Aufbau und Symbolik


Die meisten Menschen verstehen unter "Horoskop" jedoch eine Trendmeldung für die kommende Zeit. Was in diesem Sinne nach Ansicht der Sterne auf uns alle zukommt, erfahren Sie im aktuellen Tierkreis-Kalender auf dieser Site. Zusätzlich aber wird die individuelle Resonanz auf die gerade aktuellen Zeichen der Zeit in der Astrologie von den persönlichen Transitaspekten und Häusertransiten beschrieben.

Transite sind besondere Wechselbeziehungen zwischen der gegenwärtigen Position der Gestirne im Tierkreis und der Stellung der Sonne, des Mondes, der Planeten und der Häuser, die wir in unserem persönlichen Geburtshoroskop vorfinden. Durch diese Konstellationen werden die verschiedenen Facetten unseres Ichs, die – astro-logisch gesehen – von Geburt an in uns stecken, ganz direkt zu den allgemeinen Entwicklungsmöglichkeiten in Beziehung gesetzt, die ein bestimmter Monat, ein bestimmtes Jahr oder auch ein ganzes Jahrzehnt zu bieten hat.

  


    

partnerhoroskop grafik - webDas Partnerhoroskop:

Ein Mandala des Miteinanders


Info: Das Partnerhoroskop - Aufbau und Symbolik


Im Partnerhoroskop schauen wir, ähnlich wie in der Transitberechnung, ein gutes Stück weit über den Tellerrand des persönlichen Geburtshoroskops hinaus. Doch dessen Daten werden jetzt nicht in Beziehung zur voranschreitenden Zeit, sondern in Beziehung zu einem ganz bestimmten Menschen gesetzt.

Sicher haben Sie schon das eine oder das andere darüber gehört und gelesen, wie sich Ihr "Sternzeichen" denn so mit dem "Sternzeichen" Ihres Partners verträgt. Und darin haben Sie beide sich sehr wahrscheinlich – irgendwie schon, mehr oder weniger – auch wiedergefunden. Doch eine so simple Beziehungsdiagnose von Geburtstagssonne zu Geburtstagssonne kann immer nur einen recht kleinen Teil dessen erfassen, was da tatsächlich so alles zwischen Ihnen beiden vorgeht.

Denn in jedem Menschen steckt ja nicht nur eine Sonne, sondern ein komplettes Sonnensystem - mit Mond, Planeten und allem, was dazugehört. Dieses ganz private Sonnensystem hat sein Spiegelbild in den verschiedenen Zeichen-, Häuser- und Aspekte-Konstellationen, die jeder von uns in seinem Geburtshoroskop vorfindet. Vom grundlegenden Selbstverständnis als "Frau, Gattin und Mutter" (bzw. "Gatte und Vater") oder dem heiß begehrten erotischen Traumprinzen (bzw. der erotischen Traumprinzessin) bis hin zu den Eigenheiten des persönlichen Kommunikationsstils oder der generationsbedingten Mentalität findet hier jeder in der Partnerschaft wichtige Aspekt ein sehr individuelles astrologisches Pendant.

Vom Augenblick Ihrer ersten Begegnung an reagieren die beiden komplexen Seelenwelten, die Sie jeweils in sich tragen, sehr prompt aufeinander: Sie vergleichen ihre Ziele, sie ent­decken ihre Gemeinsamkeiten und ihre Unterschiede, und eine Vielzahl persönlicher Möglichkeiten, Bedürfnisse und Wünsche vermi­schen sich. Und dabei entsteht etwas Neues, ein gemeinsames Drittes: Ihre Partnerschaft.
   

partnerhoroskop paar mm webIn der Symbolsprache der Astrologie drückt sich die Begegnung zweier Seelenwelten so aus, dass die beiden persönlichen Geburtshoroskope zu einem einzigen gemeinsamen Horoskop verschmelzen. Es gibt verschiedene Arten von Horoskopen, die diese Verschmelzung zweier Menschen modellhaft beschreiben. Ich persönlich halte das Synastrie-Horoskop für den einzig wirklich plausiblen astrologischen Ansatz, zwischenmenschliche Zusammenhänge angemessen zu erfassen, und arbeite daher ausschließlich auf dieser Grundlage.

Andere Methoden, die Qualität einer Partnerschaft zu berechnen – wie etwa das Kombin-Horoskop, in dem der Mittelwert aus den beiden Geburtszeiten und den räumlichen Daten beider Geburtsorte gebildet und auf dieser Grundlage dann ein neues Horoskop erstellt wird, oder das Komposit-Horoskop, in dem die Gradstellungen der zehn Gestirne und der zwölf Häuserachsen beider Partner jeweils zusammengezählt und dann durch zwei geteilt werden (Halbsummen) – erscheinen mir demgegenüber recht konstruiert und spekulativ.

Im Synastrie-Horoskop werden die beiden persönlichen Geburtshoroskope tatsächlich ganz unmittelbar „ineinandergestülpt": Die Geburtsgestirne und -häuser des einen Partners erscheinen links, die Konstellationen des anderen Partners rechts von der Runde der zwölf Tierkreiszeichen, die die Brücke zwischen beiden Horoskopen bildet. Die Partneraspekte im Zentrum der Synastrie-Grafik beschreiben dann die vielschichtigen Wechselwirkungen, die sich im Miteinander ergeben.

Ein Partnerhoroskop lässt sich nicht nur dazu heranziehen, das Liebesgeflüster zwischen zwei in sich sehr facettenreichen Herzen zu belauschen. Über die "klassische" Mann-Frau-Beziehung oder eine gleichgeschlechtliche Liebesverbindung hinaus kann auf dieser Grundlage auch jedes andere Wechselspiel von Mensch zu Mensch astro-logisch beleuchtet werden. Je nach dem aber, ob es sich dabei um eine familiäre Bindung, eine Freundschaft oder um den persönlichen Draht zum Chef oder zu einem Arbeitskollegen handelt, ist die Aussage der Gestirnkonstellationen und Aspekte im gemeinsamen Horoskop etwas anders zu gewichten und zu interpretieren. Die Mondzeichen im Horoskop einer Mutter-Kind-Beziehung etwa machen ganz andere Aussagen als die Mondzeichen im Horoskop für ein Liebespaar, und Mars ist bei beruflichen Kontakten normalerweise eher nicht für die erotischen Antennen zuständig.

  


Foto: © england-is-great / pixelio.de (Stern), Partnermotiv und Musterhoroskope erstellt von Dr. Michaela Mundt (mit Programmlizenz der AstroGlobe GmbH)