Die Aspekte

Probleme sind verkleidete Mglichkeiten. quadrat nicholas kwok 225380 unsplash bmm kompdocChancen und Herausforderungen 


KonjunktionSextilQuadratTrigonOpposition ...
   

Die Aspekte im Tierkreis-Kalender

Die Aspekte im persönlichen Transit-Kalender

Die Aspekte im Geburtshoroskop

Die Aspekte in der Partnerschaftsastrologie


Der Orbis der AspekteDie Nebenaspekte


Astrologische Aspekte sind besondere geometrische Winkelbeziehungen im 360°-Rund des Tierkreises, in denen die hier angesiedelten Gestirne durch ihre Stellung auf einem bestimmten Zeichengrad zueinander stehen.
   

Alles eine Frage des Blickwinkels!

Wörtlich genommen beschreiben Aspekte die Art und Weise, in der zwei Konstellationen einander "anschauen". Und dieser Blickwechsel kann sich sehr freundlich und wohlwollend gestalten – aber auch recht skeptisch oder sogar unfreundlich. Anders als die Zeichenpositionen der Gestirne beinhalten deren Aspekte tendenziell also eine bestimmte Bewertung als günstig, kritisch oder ambivalent. Im Laufe der Zeit (bzw. im astrologischen Kalender) betrachtet, geben uns die Aspekte ganz wie himmlische Ampelmännchen regelmäßig hemmende oder antreibende Signale.
   

Ampelmann rot bmmAchtung, Vorsicht, aufgepasst!

Sagen die im Tierkreis-Kalender (bzw. in den von mir erstellten individuellen Horoskopberechnungen) jeweils in Orange oder Rot hervorgehobenen Aspekte – genau wie eine Ampel, die gerade auf Rot steht. Diese Aspekte zeigen eine gewisse Krisenstimmung an, auf die wir alle an bestimmten Tagen oder in bestimmten Wochen gefasst sein sollten; entweder in uns selbst, oder bei anderen Menschen – oder beides zugleich.
      

Die Opposition: elegante Balance-Akte

gz trends 5 opposDie Wahrscheinlichkeit, dass latente Konflikte offen ausbrechen, ist besonders hoch, wenn zwei Gestirne einander im Tierkreis direkt gegenüberstehen, also einen 180°-Winkel, eine Opposition zueinander bilden; wie dies bei Sonne und Mond zum Beispiel jeden Monat wieder bei Vollmond der Fall ist.

Dieses Gegenüberliegen symbolisiert einen starken Gegensatz. Die Gestirne schauen einander geradeaus in die Augen – wie zwei Boxer im Ring.

Oppositionen sind die spannendsten Aspekte, die das astrologische Denkmodell zu bieten hat. Sie verbinden Energien, die einander eigentlich sehr gut ergänzen können, dazu aber viele Widersprüche überwinden müssen. Das volle Bedeutungsspektrum der Oppositionsaspekte reicht vom unüberbrückbaren Konflikt über den auszuhaltenden Unterschied bis hin zum Verhältnis der idealen wechselseitigen Ergänzung ... Je nach dem also, wie gut man selbst hier die Balance hält, wird man sich entweder ständig hin und her gerissen fühlen – oder aber genau die Pendants und Partner finden, die man braucht, um sein Leben zu einer richtig runden Sache zu machen. Insofern erinnert das Symbol des Oppositionsaspekts nicht umsonst auch an die Balancierstange eines Trapezkünstlers, die hilft, bei Drahtseilakten im Gleichgewicht zu bleiben.
   

quadrat grafixart grafixart photo 559868 unsplash kompdocDas Quadrat: verquert davor

gz trends 3 quadratQuadrate verweisen auf Unstimmigkeiten, die nicht unbedingt nach außen explodieren, sondern sich auch als leises Hadern mit sich selbst oder mit "der Sache" bemerkbar machen können, als Ärger bei der Arbeit etwa, aber auch mit der Gesundheit oder über die Partnerschaft.

Gestirne, die im Aspekt des Quadrats zueinander stehen, beäugen einander gegenseitig äußerst skeptisch. Diese 90°-Winkel ergeben sich zwischen zwei Gestirnen, die in Tierkreiszeichen mit sehr unterschiedlichen Mentalitätsmerkmalen stehen. Quadrate beschreiben das Zusammentreffen von Lebenseinstellungen, Bedürfnissen und Ambitionen, die in sehr unterschiedliche Richtungen streben; und zwar jeweils mit gleich starker Kraft. So kollidiert vor dem Hintergrund der beiden Kardinalzeichen Widder und Krebs zum Beispiel offensiver Feuereifer mit der sensiblen Verletzlichkeit eines Wasserzeichens. Das kann in ernsthafte Entscheidungsschwierigkeiten bringen, zu einer spürbaren Blockierung durch Widersprüchlichkeit oder umgekehrt zu negativen Übertreibungen in beide Richtungen führen.

Oppositionen und Quadrate gelten traditionell als Problem-Aspekte. Egal, ob sie im Geburtshoroskop, im aktuellen astrologischen Kalender oder in einer persönlichen Prognose auftreten, sie verweisen immer auf gewisse unerfreuliche Meinungsverschiedenheiten mit sich selbst oder dem Rest der Welt. Doch nicht umsonst werden diese beiden Winkelbeziehungen auch "analytische Aspekte" genannt: Sie fordern uns auf, den Ursachen bestehender Probleme auf den Grund gehen. Wenn wir kritische Aspekte als Herausforderung begreifen, uns weiterzuentwickeln, statt einfach nur frustriert oder verärgert darüber zu sein, dass der Sternenhimmel gerade "Schwierigkeiten macht", und wenn wir dann auch bereit sind, energisch an uns zu arbeiten, um Konflikte mit unserer Umwelt oder innere Widersprüche zu überwinden – dann wachsen wir daran!
   

Ampelmann grn bmmNun aber! Wer sich jetzt auf den Weg macht, kommt gut voran! 

Die in den Tierkreis-Kalendern und meinen sonstigen astrologischen Berechnungen blau oder türkisgrün markierten Aspekte dagegen geben uns "Grünes Licht" für das, was wir gerade vorhaben.
   

Das Trigon: Zeit, das Beste für sich herauszuholen!

gz trends 4 trigonGute Chancen, aus eigener Kraft zum Ziel zu kommen, kündigen uns vor allem die türkisgrünen Trigone an, die in der traditionellen Astrologie als Aspekte des Glücks und der günstigen Gelegenheit gelten. Trigon-Aspekte sind Winkel von rund 120° zwischen zwei Himmelskörpern, die einander ganz besonders wohlgesonnen betrachten. Und zwar deshalb, weil ihre Zeichen, wie zum Beispiel Widder und Schütze oder Krebs und Fisch, zum selben Element gehören und daher gemeinsam am selben Strang ziehen. Diese Konstellationen bestätigen, verstärken und unterstützen einander sehr konstruktiv. Sie zeigen damit die denkbar besten Entwicklungsmöglichkeiten an.
   

Das Sextil: Sehr inspirierend!

gz trends 2 sextilDas Sextil, der 60°-Winkel, verbindet Konstellationen, die einander sozusagen auf den ersten Blick sympathisch finden. Es steht für locker-leichtes Miteinander, Harmonie, freundliche Unterstützung, Anregung und Inspiration, die wir im Austausch mit anderen Menschen gerade deshalb erfahren, weil Unterschiede einander sehr gut ergänzen können.

Trigone und Sextile, auch verbindende, synthetische Aspekte genannt, sind die beiden klassischen "Gunst-Aspekte" in der Astrologie. Freundliche Aspekte klopfen allerdings längst nicht so lautstark an unsere Lebenstür wie kritische. Wir müssen schon gezielt die Ohren spitzen, um ihren Besuch nicht zu verpassen; denn leider nimmt man die Dinge, die einem bemerkenswert leicht fallen, meist weit weniger deutlich wahr als die, die einem schwer zu schaffen machen. Doch jede Chance ist nur so gut, wie man sie nutzt! Wer den von diesen Aspekten angezeigten himmlischen Rückenwind nicht durch konkrete Taten einlöst, wird nur wenig davon verspüren.
   

trigon sevenseventh jinadu 460020 unsplash bmm kompdocDritte Möglichkeit: Beides.

Oft braucht man gewisse Herausforderungen, um Chancen auch wirklich aufzugreifen. Eine enge, zeitnahe Verknüpfung von günstigen, freundlich-blau-grünen und schwierigen, kritisch-rot-orangen Aspekten, wie man sie in den Tierkreis-Kalendern zum Monat oder Jahr recht häufig vorfindet, ist so gesehen der beste Ansporn, den wir bekommen können, um unsere inneren Kräfte auch wirklich voll zu mobilisieren.
   

Die Konjunktion:

Mit geballter Kraft – in die richtige Richtung?

gz trends 1 konjEtwas außerhalb der Aspekte-Ampel steht ein fünfter Hauptaspekt: die (violett gekennzeichnete) Konjunktion, der stärkste astrologische Aspekt, den es gibt. Sie entspricht dem unmittelbaren Kontakt zwischen zwei Himmelskörpern (im Winkel von 0°). Hier schauen die Gestirne einander also nicht an, sondern sozusagen gemeinsam in dieselbe Richtung. Monat für Monat zu Neumond zum Beispiel, wenn Sonne und Mond in direktem Kontakt zueinander stehen.

Die Kräfte der Gestirne, die sich hier aufs innigste verbinden, wirken geradezu automatisch zusammen. Sie durchdringen und verstärken einander gegenseitig; im Guten wie im weniger Guten ... Eine solche Kernfusion, bei der ein Impuls sofort auch den anderen auf den Plan ruft, ist eine recht ambivalente Angelegenheit, die sich sowohl positiv als auch negativ auswirken kann – je nach dem, wie klug man selbst mit diesem kosmischen Power-Pack umgeht, wie bewusst und konstruktiv man also die Antriebe der Gestirne, aber auch die Qualitäten des Zeichens entfaltet, in dem sich diese Energien zusammenballen.
   

Aspektegeber und Aspektenehmer

Die Grundbedeutung der fünf Hauptaspekte (also ihre Rolle als "himmlische Ampelmännchen") ist jedoch nur die Spitze des symbolischen Eisbergs, der sich hinter ihnen verbirgt. Denn es sind ja immer zwei ganz bestimmte Gestirnsenergien, die sich hier – freundlich, skeptisch oder ambivalent – miteinander verbinden; und dieser Kontakt erfolgt zudem vor dem Hintergrund der besonderen Stimmungsqualität, die die am Aspekt beteiligten Tierkreiszeichen verkörpern.

aspekte tki kal beispiel aufbauEntsprechend setzen sich die in den Tierkreis-Spezi-Kalendern angezeigten Aspekte immer aus fünf Bauelementen zusammen: dem ersten beteiligten Gestirn (in Beispiel links die Sonne) und seinem Zeichen (hier der Stier), dem Aspekt (hier dasTrigon), dem zweiten beteiligten Gestirn (hier Pluto) und seinem Zeichen (hier Steinbock). Erst so klärt sich vollständig, welche inneren Antriebe genau in Harmonie oder Widerspruch zueinander stehen.

Dabei präzisieren die am Aspekt beteiligten Gestirne ihrer Grundbedeutung nach, für welche Vorhaben genau mit besonderem himmlischem Auf- oder Gegenwind zu rechnen ist: Eine freundlich gestellte Venus etwa zeigt auffallend glückliche Phasen im Beziehungsleben an, während ein gut aspektierter Saturn eher auf beruflich erfolgreiche Zeiten verweist. Die am Aspekt beteiligten Zeichen dagegen weisen darauf hin, mit welcher Lebenseinstellung man gerade besonders gut vorankommt; und welche zu Pannen führen kann.

An erster Stelle und damit als Auslöser des Aspekts ist dabei immer das Gestirn angegeben, das von der Erde ausgesehen schneller um den Tierkreis wandert. Dadurch ergibt sich auch die Gliederung des Kalenders nach Tagesaspekten, bei denen der rasch durch den Tierkreis wandernde Mond den entscheidenden Impuls gibt, den Aspekten der Woche, die von Sonne, Merkur, Venus und Mars ausgehen, und den Monats- oder Jahresaspekten, die die äußeren Planeten untereinander bilden.

   

orbis olivier fahrni 268660 unsplash bmm kompdocMit einigem Spielraum: Der Orbis der Aspekte

Die Aspektsymbole im Tierkreis-Spezi-Monatskalender erscheinen jeweils an dem Tag, an dem der Aspekt exakt gradgenau gebildet wird. Ein astrologischer Aspekt funktioniert jedoch wie ein Stein, der ins Wasser fällt: er zieht konzentrische Kreise um das Zentrum herum, in das er geplumpst ist. Ausgehend vom gradgenau gebildeten Aspekt (z. B. 00°00 bei der Konjunktion) wird der Wirkkraft der Aspekte ein gewisser Orbis, d. h. ein Strahlungsbereich über ihre exakte Gradzahl hinaus zugesprochen.

Wie viel Toleranz hier angemessen ist, darüber streiten die Sternengelehrten. Traditionell beträgt der Orbis der Planetenaspekte ±3° (also z.B.: 117°-123° beim Trigon, das auf 120° exakt ist). Wenn Sonne oder Mond an starken Aspekten beteiligt sind, wächst der klassische Orbis auf ±5°. Man kann auch aber noch großräumiger ansetzen und eine ganze Dekade (also ±10°) als Orbis festlegen.

Auf jeden Fall können Sie davon ausgehen, dass die Impulse der im Tierkreis-Spezi-Kalender angezeigten Mond-Aspekte auch einige Stunden und die der Sonne-, Merkur-, Venus- oder Mars-Aspekte auch einige Tage vor oder nach dem genauen Termin spürbar sind. Jupiter- und Saturn-Aspekte dagegen prägen die Stimmungslage ganzer Monate, Uranus- und Neptun-Aspekte sogar die ganzer Jahre.

   


   

Individuelle Reaktionen auf den Geist der Zeit

Die Aspekte im persönlichen Transit-Kalender
   

Die Aspekte im Tierkreis-Kalender unterstreichen die Chancen und Herausforderungen, die jetzt ganz allgemein für uns alle in der Luft liegen; sie sind also von überpersönlicher Bedeutung. Zugleich aber reagiert jeder Mensch auch ganz individuell auf die Qualität der Zeit, die wir gerade erleben. Und je nach dem, welchen Tierkreiszeichen man von Geburt an eng verbunden ist, fällt diese Resonanz tendenziell positiv oder negativ aus.
   

Die Trends nach Geburtszeichen
   

aspekte transit tki kal gz beispielIm WIDDER-Kalender, STIER-Kalender, ZWILLINGE-Kalender etc. zum laufenden Jahr, die ebenfalls zum Tierkreis-Kalender-Programm gehören, wird diese Resonanz für alle zwölf Geburtszeichen wiederum in den Farben der fünf Hauptaspekte beschrieben. Günstige Trigon- oder Sextil-Phasen (türkisgrün, blau) und eher anstrengende Quadrat- oder Oppositionsphasen (rot, orange) oder violette Wendepunkte ergeben sich hier schlicht und einfach aus der grundlegenden "Chemie", die zwischen den aktuell von den Gestirnen bewohnten Tierkreiszeichen und dem Geburtszeichen bestehen.

Im Beispiel links etwa wird ein gebürtiger Zwilling von Merkur und Mars im Oppositionszeichen Schütze konfliktträchtig aus der Reserve gelockt, während Sonne und Venus im Wassermann ihn freundlich dabei unterstützen, kluge Lösungen zur Konfliktbewältigung zu finden. (Da Zwilling und Wassermann beide zu den Luftzeichen gehören, stehen sie grundlegend im Trigon zueinander.) In den Monatskommentaren zum Tierkreis-Kalender wird dann näher auf die Impulse eingegangen, die die aktuellen Zeichenwanderungen der Gestirne für die zwölf Geburtszeichen jeweils bereithalten.

Die Gradangaben in den Jahresübersichten ermöglichen es Ihnen, diese Trendmeldungen mit den Konstellationen im persönlichen Geburtshoroskop abzugleichen und so den individuellen Höhepunkt einer Phase zu ermitteln. Die Jahreskalender nach Geburtszeichen können Sie übrigens nicht nur dazu heranziehen, die Formschwankungen Ihres "Sternzeichens" bzw. Sonnenzeichens zu verfolgen, sondern auch, um die momentane Entwicklung weiterer wichtiger persönlicher Potentiale nachzuvollziehen, die im Geburtshoroskop von den Zeichenstellungen des Aszendenten, der Himmelsmitte, des Mondes oder der persönlichen Planeten Merkur, Venus und Mars angezeigt werden.
   

Die Trends nach Geburtsgestirnen
  

aspekte transit ptk beispiel aufbauWer es ganz genau wissen will, kann anhand einer individuellen Transitberechnung zum Monat oder Jahr Geburtsgestirn für Geburtsgestirn nachvollziehen, wie Sonne, Merkur, Venus, Mars und die fünf äußeren Planeten gerade für ihn stehen.

In einem solchen ganz persönlichen Transit-Kalender sind die Symbole der Aspekte jeweils einem Balken auf der Zeitskala zugeordnet, der die Dauer der günstigen oder schwierigen persönlichen Phase kennzeichnet. Im Beispiel steht Mars aktuell sehr günstig zu seiner eigenen Stellung im Geburtshoroskop. Der Inhaber dieser Prognose hat demnach nun die Energie, die er braucht, um die unangenehme Blockierung seiner Tatkraft, die parallel dazu von Saturn im Quadrat zum Geburtsmars angezeigt wird, ein gutes Stück weit zu überwinden.
   

Im Laufe der Zeit: Die immerwährende Philosophie der Sterne

Ganz egal, ob wir im allgemeinen Tierkreis-Kalender Frau Luna auf ihrer Reise durch den Monat begleiten, den Weg der Sonne im Jahreslauf oder das Zusammenspiel der fünf äußeren Planeten über Jahrzehnte hinweg verfolgen, oder ob wir Geburtskonstellation für Geburtskonstellation und Transitgestirn für Transitgestirn unseren ganz persönlichen Sternenfahrplan durch die Zeit betrachten – grundsätzlich verkündet uns der notorisch regelmäßige Rhythmus, in dem die Gestirne Aspekte zueinander bilden, immer wieder und wieder das eine:

aspekte philosophie

Beziehungsweise: Das Leben an sich – ist im Prinzip sehr gerecht! Nichts bleibt ewig schwierig, über kurz oder lang geht es immer wieder aufwärts. Denn astro-logisch gesehen lösen sich – ganz dem rhythmischen Wechsel der harmonischen Aspekte (also der 60°- und 120°-Winkel zwischen zwei Konstellationen) und der herausfordernden Aspekte (also der 90°- und 180°-Winkel) entsprechend – die günstigen und die kritischen Zeiten im Leben mit schönster Regelmäßigkeit ab; Monat für Monat, Jahr für Jahr und Jahrzehnt für Jahrzehnt.

Nur: Wann genau welche Station erreicht ist, welcher Lebensbereich davon individuell berührt wird und wie ein Impuls mit all den übrigen Tendenzen zusammenspielt, die sonst noch in der Luft liegen – das macht jede Phase auf unserer Reise durch die Zeit zu einer einmaligen Erfahrung.
   


   

konjunktion tyler nix 582599 unsplash bmm kompdocWie vertrage ich mich mit mir selbst?

Die Aspekte im Geburtshoroskop

Die Aspekte im astrologischen Persönlichkeitsprofil, dem Geburtshoroskop, erfordert einen etwas anderen Betrachtungsansatz als die Aspekte in der allgemeinen oder in der persönlichen Prognose. Denn hier haben wir ja keinen kontinuierlichen zeitlichen Rhythmus vor Augen, sondern sozusagen nur ein ganz feines Scheibchen Zeit: nämlich das "Himmelsfoto" des Geburtsmoments, das nach Möglichkeit minutengenau erstellt wird.

In der Horoskopgrafik sind die Trigone, Sextile, Quadrate und Oppositionen, in denen die Gestirne in diesem persönlichsten aller Augenblicke zueinander standen, im inneren Ring, dem Zentrum des Geburtskreisels als verbindende Linien eingetragen. Hier fehlt nur die Konjunktion, die sich ja aus dem direkten Zusammenstehen zweier oder mehrerer Horoskopgrößen ergibt und daher direkt aus den Gestirnstellungen im mittleren Ring des Horoskops abzulesen ist.

Die günstige, kritische oder ambivalente Grundbedeutung der Aspekte ist auch im Geburtshoroskop gegeben. Doch neben der Bedeutung der am Aspekt beteiligten Tierkreiszeichen und Gestirne kommt hier noch eine weitere Aussageebene hinzu: das sind die 12 Häuser, einschließlich beiden Hauptachsen des Horoskops, Aszendent (1. Haus) und Himmelsmitte (Medium Coeli, 10. Haus), von denen ebenfalls Aspekte ausgehen können.

aspekte geburt beispiel aufbauDie Grundkraft eines Gestirns, die Mentalität des Zeichens, in dem es steht, und das Thema des Hauses, das es bewohnt, sowie, bei der Konjunktion, ggf. noch eine weitere Gestirnsenergie, verschmelzen im Geburtsmoment zu einer einzigen, individuell sehr charakteristischen Einheit. Die Geburtsaspekte im Zentrum der Kreisgrafik zeigen dann an, wie sich diese verschiedenen "Persönlichkeitspakete" untereinander vertragen.

Bei der Interpretation eines Geburtsaspekts sind daher insgesamt sieben Faktoren zu berücksichtigen. Das Venus-Jupiter-Trigon im Beispiel links etwa, das an sich schon eine klassische "Viel Glück in der Liebe"-Konstellation ist, gewinnt noch mehr positives Gewicht dadurch, dass seine freundlichen Impulse auch im genau dazu passenden Umfeld, nämlich in den beiden "Liebeshäusern" 2 und 7 ausgelebt werden. Zusätzlich zeigen die feurigen Tierkreiszeichen Löwe und Widder, die diesen Aspekt rahmen, an, dass vor allem ein schier unerschütterliches Selbstvertrauen und heiße Leidenschaftlichkeit die Trümpfe sind, die der unter dieser Konstellation Geborene bei seinen Herzenseroberungen erfolgreich ausspielen kann.
   

Da bin ich ganz meiner Meinung!

aspekte geburt trigonIm Geburtshoroskop weisen Trigone oft auf besondere schöpferische Begabungen hin und signalisieren so besondere Karrieremöglichkeiten. Überwiegend treten sie zwischen Gestirnen in Zeichen und/oder Häusern auf, die zum selben Element gehören. Der selbstverständliche und fruchtbare Einklang mit sich selbst, den sie verkörpern, geht also auf persönliche Weltanschauungen oder Ambitionen zurück, die einander sehr gut ergänzen.

Um die Kraft eines Geburtstrigons im Leben zu nutzen, müssen wir das hier verbundene "Winning Team" jedoch ganz bewusst mobilisieren. Oft erscheinen einem die persönlichen Qualitäten und Möglichkeiten, die aus einem solchen Einklang mit sich selbst erwachsen, leider derart selbstverständlich, dass man sie gar nicht weiter zur Kenntnis nimmt oder wenigstens nicht so kultiviert, wie sie es verdient hätten. Wer sich jedoch zu sehr auf seinen Himmelslorbeeren ausruht und einfach nur abwartet, dass ihm das "angeboren-versprochene" Glück ins Haus schneit, kann durchaus so träge und tagträumerisch werden, dass er seine Talente kaum zur Geltung bringt und seine Chancen ungenutzt verstreichen lässt. Das wäre doch schade!

aspekte geburt sextilNoch leichter übersieht man an sich dann die Potentiale, die von den ebenfalls freundlichen, aber weniger markanten Geburtssextilen signalisiert werden.
   

opposition diao darius 494045 unsplash kompdocAuf Kollisionskurs mit sich selbst?

aspekte geburt oppositionaspekte geburt quadraOppositionen und Quadrate im Geburtshoroskop dagegen weisen auf die großen Kampfthemen unseres Lebens hin. Hier ringen die berühmten "zwei Seelen, ach, in meiner Brust!" miteinander, hier kommt es zu internen Streitgesprächen mit sich selbst, in denen sich grundverschiedene Ambitionen und Antriebe zu Wort melden.

Kurz: Hier neigen wir nach Ansicht der Sterne schon dazu, immer wieder über die eigenen Füße zu stolpern. Wir stehen uns selbst im Weg oder übertreiben es mit einer bestimmten persönlichen Ader ganz gewaltig. Und diese inneren Verknotungen wirken sich auch nach außen hin aus, sie belasten uns vor allem in dem Lebensumfeld, das von den am Aspekt beteiligten Häusern angezeigt wird.

Konfliktträchtige Aspekte bedeuten jedoch nicht, dass unser Leben in bestimmter Hinsicht unter einem hoffnungslosen Unstern steht und wir hier zwangsläufig scheitern werden. Sie markieren vielmehr die zentralen Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt, indem man bewusst an sich arbeitet, sich wieder und wieder mit sich selbst zusammenrauft – und letztendlich dann gerade dadurch weit über sich selbst hinauswachsen kann.
   

aspekte beispiel treppeDie Mischung macht’s!

Der Übersichtlichkeit halber werden die Aspekte in den meisten Geburtshoroskopen ergänzend zur Kreisgrafik noch einmal in einer Treppchentabelle nach Gestirnen und Hauptachsen sortiert angegeben.

Wenn die an einem günstigen oder herausfordernden Aspekt beteiligten Geburtsgestirne (nebst ihren Zeichen und Häuser) zugleich auch in weiteren Winkelbeziehungen zu anderen Horoskopgrößen stehen, eröffnet sich im Geburtshoroskop ein ganzes Netzwerk der Aspekte, in dem eine Aussage die andere ergänzt und relativiert.

Im Gesamtbild spiegelt sich so die "Grundstimmung im inneren Haushalt", mit der wir durchs Leben gehen. Ob daran tatsächlich alle oder nur einige der fünf Hauptaspekte im Horoskop auftauchen oder noch einige Nebenaspekte ihren "Senf dazu geben", ist individuell sehr verschieden.

   

Nebenaspekte: Himmlische Randbemerkungen

Über die fünf Hauptaspekte Konjunktion, Opposition, Quadrat, Trigon und Sextil hinaus gibt es verschiedene schwächer "wirksame" Nebenaspekte, deren Bedeutung von verschiedenen Astrologen sehr unterschiedlich eingeschätzt wird. Man kann sie bei der Analyse des Geburtshoroskops (oder auch in der Transit-Berechnung) berücksichtigen, um das Bild weiter abzurunden; doch m. E. verkomplizieren sie die Kernaussage des Horoskops eher unnötig, statt sie sinnvoll zu ergänzen.

Zwei dieser Nebenaspekte, das Halbsextil bzw. Duodecil oder Confinis (30°) und der Quincunx (150°), sind wie die fünf Hauptaspekte auf das System der 30°-Stationen im Tierkreis bezogen.

nebenaspekte 1a halbsextilDas Halbsextil entspricht der schrittweisen Aufeinanderfolge der 12 Tierkreiszeichen, die, wie etwa Widder und Stier oder Stier und Zwilling, direkt aneinander angrenzen und sich der Mentalität nach zugleich klar voneinander abgrenzen. Man kann darin einfach einen freien, gemütlichen Wechsel von einem Lebensthema zum nächsten sehen, aber auch einen Aspekt des Zweifels, der Unsicherheiten und der Zerrissenheit, der zu Widersprüchen im Handeln führt. M. E. ist es gerade das Aufeinandertreffen des Verbindenden mit dem Trennenden, das die besondere Qualität einer Confinisbeziehung ausmacht.

nebenaspekte 1b quincunxDer 150°-Aspekt Quincunx, der sozusagen die Lücke zwischen Trigon (120°) und Opposition (180°) füllt, wird auch "Entscheidungsaspekt" genannt; eben weil wir hier selbst die Wahl haben, ob wir unsere im Quincunx verbundenen inneren Energien mehr zum Guten oder mehr zum Spannungsreichen nutzen wollen.

nebenaspekte 1c Halbquadratnebenaspekte 1d anderthalbquadratDie Nebenaspekte Halbquadrat (45°) und Anderthalbquadrat (135°) dagegen bilden ergänzend zu den 90°-Quadraten, die den Tierkreis in gleichmäßige Viertel teilen, ein eigenes Kreuz heraus. Diese Aspekte vermelden weitere, schwächere, zumindest gelegentlich aber dennoch auftretende Reibungspunkte. Dabei funktioniert das Halbquadrat – in milderer Form – recht ähnlich wie Papa Vollquadrat: Es zeigt bestimmte persönliche Schwierigkeiten, Rückschläge und Ärgernisse an, die hin und wieder auftreten können. Das Anderthalbquadrat oder Sesqiquadrat dagegen tendiert zur benachbarten Oppositionsspannung: Es weist auf zwischenmenschliche Fehler hin, die man im Laufe des Lebens immer mal wieder machen könnte.

nebenaspekte Quintilnebenaspekte 1e quintilnebenaspekte Biquintilnebenaspekte 1f biquintilDie Nebenaspekte der Quintilgruppe schließlich deuten auf (teilweise recht okkulte) Spezialbegabungen hin. Quintile (72°-Aspekte) etwa gelten als Anzeichen besonderer Originalität, genauer: für die Fähigkeit, komplizierte geistige Probleme zu lösen und die Ergebnisse praktisch und konkret anzuwenden, während Biquintile (144°) auf viel Sinn fürs Übersinnliche verweisen.

Sehr subtile innere Geisteskräfte signalisieren dann auch das Halbquintil (36°) und das Tredicil (108°).

Vor allem dann, wenn man in der Berechnung des Geburtshoroskops einen ziemlich knappen Orbis ansetzt und auf die Berücksichtigung der Nebenaspekte verzichtet, finden sich oft auch Gestirne, die sich aus dem ganzen Aspekte-Zauber, den die anderen veranstalten, ganz einfach heraushalten. Sie treffen bei der Entfaltung ihres Impulses also auf keinen Widerstand, doch sie erhalten dabei auch keine besondere Unterstützung. Diese Eigenbrötler werden auf Fachastrologisch solitäre Planeten genannt.
   


   

Von Herz zu Herz, von Horoskop zu Horoskop

Tierkreiszeichen und Aspekte in der Partnerschaftsastrologie
   

Ist Kevin Kosmos wirklich der Mann meines Lebens? Werde ich mit Sabine Sternenstaub auf Dauer glücklich? Die Partnerschaftsastrologie stellt für solche Zweifelsfälle eine ausgesprochen systematische Checkliste zur Verfügung, in der die besondere "Liebeschemie" zwischen zwei Tierkreiszeichen jeweils durch einen bestimmten Aspekt beschrieben wird.
   

trigon jess watters 540511 unsplash kompdocGleich und gleich gesellt sich gern.

aspekte geburt trigonaspekte geburt trigonDas sagt ja schon der Volksmund. Und darin gibt ihm eine recht schlichte, aber sehr grundlegende astrologische Faustformel für ein glückliches Miteinander recht: Krebse, Skorpione und Fische passen am besten zu Krebsen, Skorpionen und Fischen, weil alle sensiblen Wasserzeichen-Naturen im Kern ihres Wesens dasselbe wollen: Gaaaanz viel Liebe und Gefühl, emotionale Nähe und Verbundenheit, ein inniges Ineinanderfließen ...

Ähnlich ist es dann auch bei den übrigen 3 x 3 Zeichen, die ein gemeinsames Element als enge Wesensverwandte ausweist: Die heiteren, geselligen Luftzeichen Zwilling, Waage und Wassermann verbindet die gemeinsame Freude am regen, spritzigen Gedankenaustausch. Die drei bodenständigen Erdzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock dagegen legen in der Partnerschaft vor allem Wert auf Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit; doch handfeste Sinnlichkeit wissen sie ebenfalls sehr zu schätzen ... Auch die feurigen Widder, Löwen und Schützen finden miteinander genau das, was sie aus tiefster Seele suchen: Spaß haben, sich gegenseitig motivieren, bestätigen und voranbringen – darauf kommt es hier an!

Kurz und gut: Wechselseitiges Verständnis und seelische Harmonie stärken und stabilisieren die Beziehung, man setzt sehr ähnliche Schwerpunkte ... Und diese Basis trägt; oft ein Leben lang!
   

Doch man kann einander auch etwas zu ähnlich sein ...

aspekte geburt konjunktionaspekte geburt konjunktionBei Partnern, die im selben Tierkreiszeichen geboren wurden, kann die "elementare Seelenverwandtschaft" manchmal allerdings auch etwas zu weit gehen. Dann kritteln zwei Jungfrauen gleichermaßen gern und gleichermaßen wortgewandt aneinander herum, zwei Löwen oder zwei Widder streiten aufs Hitzigste, wer in der Beziehung denn nun der Boss ist – und zwei Fische schwimmen bis in alle Ewigkeit unbestimmt umeinander herum ...
   

Gegensätze ziehen sich an!

aspekte geburt oppositionaspekte geburt oppositionSchlägt daraufhin der Volksmund vor (wobei er sich herzlich wenig darum kümmert, dass er sich damit selbst kräftig widerspricht). Und auch diese Lebensweisheit hat in der Astrologie ihr Spiegelbild: Nämlich in den insgesamt 6 Zeichenpaaren, die sich im Tierkreis direkt gegenüberliegen (also im Aspekt der Opposition zueinander stehen): Diese Zeichennaturen betrachten die Welt zwar durch zwei recht verschiedene Brillen, doch: beide Pole suchen sich, sie ziehen einander wie magnetisch an, prallen hier und da schon mal recht heftig aufeinander – und ergänzen sich doch optimal!

In diesen – in jeder Hinsicht! – äußerst spannenden Verbindungen zeigt dann z. B. der energische Widder der unentschlossenen Waage, was wahre Willenskraft ist; und sie lehrt ihn umgekehrt, partnerschaftlicher zu denken. Krebs und Steinbock finden gemeinsam ein gutes Gleichgewicht zwischen spontanen Gefühlen und ernsthaften Planungen, Familienglück und gesellschaftlicher Anerkennung ... Doch gerauft wird schon darum.
   

quadrat aldric rivat 311335 unsplash bmm kompdocZusammenraufen hält lebendig!

aspekte geburt quadraaspekte geburt quadraNoch mehr raufen allerdings solche Zeichenpartner miteinander, die, im 360°-Rund des Tierkreises gesehen, im 90°-Winkel (also im Quadrat-Aspekt, und damit recht "eckig") aufeinandertreffen.

Denn hier kollidieren jeweils sehr starke Mentalitätsunterschiede mit genau derselben Kraft. Von Wassermann zu Stier beispielsweise: Der eine liebt das Neue und ist jedem noch so ungewöhnlichen Beziehungsexperiment gegenüber ausgesprochen aufgeschlossen, der andere aber mag sich partout nicht vom Vertrauten und Bewährten trennen. Ohne Samthandschuhe wird man sich da auf Dauer wohl nicht anfassen können.

   

Locker, leicht und inspirierend ...

aspekte geburt sextilaspekte geburt sextilSo bekommen demgegenüber all die Herzenskandidaten ihre Unterschiede unter einen Hut, die im Tierkreis nur durch ein einziges Zeichen dazwischen getrennt sind (die also im Sextil-Aspekt zueinander stehen). Fröhlich, prickelnd und anregend begegnen sich hier Feuer- und Luftzeichen wie Schütze und Wassermann, Widder und Zwilling, Zwilling und Löwe, Waage und Schütze. Tiefgründig und subtil dagegen spinnen sich die Gefühlsfäden von Fisch zu Stier, von Stier zu Krebs, von Steinbock zu Fisch (und zwischen vielen weiteren Erd- und Wasserzeichen). Hier greift das Prinzip "Gegensätze ziehen sich an" ganz entspannt und harmonisch, denn gleichzeitig lassen sich auch viele Gemeinsamkeiten entdecken.

   

opposition marc sendra martorell 357239 unsplash bmm kompdocSeite an Seite im Tierkreis:

Gute Nachbarschaft! Oder Nebeneinanderher?

nebenaspekte 1a halbsextilnebenaspekte 1a halbsextilPartnerzeichen, die im Tierkreis Tür an Tür wohnen (also im Halbsextil, im 30°-Winkel zueinander stehen), begegnen sich genau wie Nachbarn im richtigen Leben: Nämlich mit einer ganz speziellen Mischung aus Verbundenheitsgefühl und Abgrenzungsbedürfnis.Löwen und Krebse etwa sind zwar beide ausgemachte Familienmenschen; doch der eine ist das aus Stolz und Leidenschaft – und der andere mit viel, viel Gefühl. Steinbock und Schütze dagegen möchten gleichermaßen gern Karriere machen; doch wo sich der eine voller Strenge gegen sich selbst und andere vorankämpft, punktet der andere durch Wohlwollen und Heiterkeit.

   

Neutral bis überraschend ... Im Prinzip ist alles möglich!

nebenaspekte 1b quincunxnebenaspekte 1b quincunxDiese Devise gilt für alle Herzenskandidaten, deren Tierkreiszeichen im eher wunderlichen Aspektwinkel des Quincunx (150°) zueinander stehen. Normalerweise reagieren sie nicht allzu stark aufeinander, aber wenn – dann kann es die erstaunlichsten Überraschungen geben! Mit einem Wassermann-Partner wird die eigentlich doch so vorsichtige Jungfrau zum revolutionären Freigeist, während Löwe und Fisch das Leben zu einem grandios romantischen Abenteuermärchen machen.
   

Und in unserem ganz speziellen Fall?

Bevor Sie sich anhand der Partnertabelle daranmachen, Ihre Herzensentscheidungen zu treffen, sollten Sie jedoch bedenken, dass Sie im Leben niemals auf einen puren Widder, Stier oder Zwilling treffen werden – sondern immer auf ein sehr individuelles Gemisch.

Denn in jedem Menschen stecken ja nicht nur die Eigenschaften seines Sonnenzeichens, sondern (je nach den Zeichen, in denen insbesondere der Aszendent, der Mond, die himmlische Liebesgöttin Venus und die Planeten Mars und Merkur, Jupiter und Saturn im Augenblick der Geburt standen) noch viele weitere "Beziehungsadern", die bei einer Begegnung zueinander in Kontakt treten.

Entsprechend kann das ganz spezielle Wechselspiel zwischen zwei ganz speziellen Menschen – streng und ernsthaft astro-logisch gesehen – auch erst in einem individuell maßgeschneiderten Partnerhoroskop erfasst werden, dessen Grundlage die persönlichen Geburtsdaten beider Partner sind.

Zwischenmenschliche Verbindungen sind nun einmal sehr vielschichtig, variantenreich und komplex. Das sehen auch die Sterne so. Und deshalb kommen sie uns auch nicht gar nicht erst mit der plumpen Empfehlung des einen und einzig wahren Traumpartners. Sie geben jedoch Hinweise darauf, aus welchen Gründen man attraktiv füreinander ist, wo und warum es leicht einmal zu Meinungsverschiedenheiten kommen kann – und wo umgekehrt die goldenen Brücken liegen, über die man wieder zueinander finden kann.
    


Fotos: AMPELMANN GmbH (Own work) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons sowie Nicholas Kwok, grafixart grafixart_photo, sevenseventh Jinadu, Tyler NixDIAO DARIUS, Olivier Fahrni, Jess Watters, Aldric RIVAT und Marc Sendra martorell. Vielen Dank dafür!